Golden Throne – Forbidden Royals von Julie Johnson

 

Verlag: LYX
Seiten: 304
Buchreihe:Ja (Band 2)
Erscheinungsdatum:
27. November 2020
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Noch vor zwei Monaten war Emilia Lancaster eine ganz normale junge Frau mit ganz normalen Problemen. Nun ist sie die Kronprinzessin von Caerleon und muss sich Herausforderungen stellen, auf die sie kaum vorbereitet wurde. Neben ihren neuen Verpflichtungen und der öffentlichen Aufmerksamkeit machen ihr vor allem die Intrigen und Machtspielchen im Königshaus zu schaffen. Eine Situation, die nicht einfacher wird, als plötzlich eine ganze Handvoll Verehrer darum kämpft, ihr Interesse zu gewinnen. Und außerdem ist da ja noch Carter Thorne, ihr Stiefbruder, der einzige Mann, für den sie nichts empfinden darf – und dessen Anwesenheit im Palast sie trotzdem überall spüren kann …

Meine Meinung:

Nach dem Anschlag auf ihren Vater wird Emilia Nacht für Nacht mit Albträumen gequält. Ihr Vater hat überlebt, doch er ist sehr schwach und si muss Emilia einige Aufgabe übernehmen, die ihr Vater tun sollte.
Emilia fühlt sich eh schon gefangen im Goldenen Käfig, lässt sich aber unter ihren Bedingungen darauf ein. Langsam blüht sie auf und auch das Volk schließt sie mehr und mehr ins Herz. Aber im Königshaus lauern immer noch Intrigen und Machtspiele.
Und dann ist da noch Carter, dem sie versucht aus dem Weg zu gehen, weil er ihr Herz immer höher schlagen lässt.

Emilia hat immer noch mit dem Anschlag auf ihren Vater zu kämpfen, daher darf sie den Palast auch nicht verlassen. Sie fühlt sich eingesperrt und erlernt daher das reiten.
Erst als Emilia Pflichten und Veranstaltungen wahrnehmen soll, blüht sie auf. Sie fügt sich immer mehr in ihre Rolle als Tochter des Königs ein und lernt neue Seiten kennen.
Ich mag Emilia, sie lässt sich nicht alles gefallen, auch wenn das Leben im Palast nicht immer einfach ist. Sie hat ihren eigene Kopf und lässt sich nichts diktieren, das macht sie zu einer interessanten Persönlichkeit.

Carter kommt in diesem Band ziemlich zu kurz, was aber auch daran liegt das er und Emilia sich aus dem Weg gehen. Den wenn sie aufeinander treffen, dann sprühen die Funken zwischen den beiden und die Anziehung wird immer stärker.

Chloe mag ich immer mehr, sie versucht wirklich für Emilia da zu sein und ihr zu helfen. Auch wenn Emilia ihr das nicht immer einfach macht. Trotzdem gibt sie nicht auf.
Sie ist ein eigenwilliger Charakter, der auch mal sehr angriffslustig sein kann. Im ersten Buch wusste ich nicht so richtig was ich von ihr halten soll, aber mittlerweile mag ich sie wirklich.

Ich mag die Geschichte, die Entwicklung von Emilia mit zu verfolgen ist wirklich interessant. Das Ende ist wieder richtig heftig und ein gemeiner Cliffhanger. Ich bin wirklich schon gespannt wie es weiter geht.

Fazit:

Auch der zweite Teil der Forbidden Royals Reihe konnte mich wieder überzeugen. Es macht Spaß in Emilias neue Welt einzutauchen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe

Band 1: Silver Crown – Forbidden Royals
Band 2: Golden Throne – Forbidden Royals
Band 3: Diamond Empire – Forbidden Royals

Schreibe einen Kommentar