Secret Academy: Verborgene Gefühle von Valentina Fast

 

Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Seiten: 448
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 30. September 2018
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht – oder für ihr Herz.

Meine Meinung:

Alexis hat sich vor 5 Jahren dazu entschieden Agentin zu werden, den ihre Eltern waren ebenfalls welche. Dafür musste sie ihr Schwester zurück lassen. Diese lebt immer noch im Heim und Alexis besucht sie so oft es geht.
Doch dann wird ihre Schwester entführt und Alexis weiß nicht mehr wem sie noch trauen kann oder nicht. Den eins ist sicher, in der Academy ist jemand der genau weiß wo ihre Schwester ist.

Alexis ist ein sehr ehrgeiziger Mensch, sie möchte ihren Abschluss als beste machen und duelliert sich daher mit ihrem Klassenkamerad Dean um den vorderen Platz.
Als Agentin hat sie spezielle Fähigkeiten. Eigentlich mag ich sie sehr, aber als das mit Cassie passiert, wird sie sehr misstrauisch ihrer Umwelt und ihren Freunden gegenüber.

Adam kommt mitten im letzten Jahr an die Schule und hat jede Menge Geheimnisse. Die anderen wollen natürlich brennend wissen, woher er kommt und was mit ihm los ist.
Von Adam hätte ich gern mehr erfahren, irgendwie mochte ich ihn.

Dean zu beschreiben fällt mir schwer, weil ich auch nach Ende des Buches immer noch nicht warm mit ihm geworden bin. Ich mag seine Art einfach nicht wirklich und man braucht lang um zu erkennen was er wirklich will. Meine Ahnung ihm gegenüber hat sich zum Glück nicht bestätigt, hätte aber der Geschichte vielleicht eine andere Wendung gegeben.

Es ist wirklich interessant von Alexis neuem Leben als Agentin zu lesen. Man erfährt viel über sie, die Schule und ihre Klassenkameraden.
Die Geschichte hat einen interessanten Verlauf und irgendwann traut man als Leser auch keinem der anderen mehr.
Allerdings gefiel mir die Richtung in die die Gefühle gingen nicht, ich hätte da gern jemand anders an Alexis Seite gesehen.

Das Ende macht auf jeden Fall neugierig auf mehr, daher bin ich gespannt wie es weiter geht.

Fazit:

Die Agentengeschichte rund um Alexis ist wirklich interessant und spannend. Allerdings gefiel mir persönlich die Entwicklung von Alexis Gefühlen nicht. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar