Sonnengelber Frühling (Emely und Elyas 3) von Carina Bartsch

 

Verlag: Schandtaten Verlag
Seiten: 381
Buchreihe: Ja (Teil 3)
Erscheinungsdatum: 20. März 2020
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

Wahre Liebe stirbt nicht … Egal wie sehr du dich gegen sie wehrst, sie wird dich einholen. Zu dieser Erkenntnis gelangten Emely und Elyas auf die harte Weise. Nach den Turbulenzen in »Kirschroter Sommer« und den ganzen Missverständnissen in »Türkisgrüner Winter« haben die beiden endlich zueinandergefunden. Und jetzt? Wer glaubt, dass Emely ihren Sarkasmus gegen eine rosarote Brille eingetauscht hat und Elyas sich plötzlich zu benehmen weiß, der irrt gewaltig! In Band 3 gehen nicht nur die lustigen Wortgefechte in die nächste Runde, sondern auch drängende Fragen aus den beiden Vorgängern werden beantwortet.
Zwischen all den hochkochenden Gefühlen, dem spürbaren Knistern und der Annäherung des jungen Paares gibt es auch noch Familie und Freunde, die kräftig mitmischen wollen und die Aufmerksamkeit nur allzu gerne auf sich lenken. Was geschieht mit Jessica und wie reagieren die anderen auf das frische Liebesglück? Und noch viel wichtiger: Kann Emely sich endlich fallen lassen?

Meine Meinung:

7 Jahre später und ich halte wirklich die Fortsetzung von Emely und Elyas in der Hand, ich kann es kaum glauben. Schon im Vorwort erwähnt die Autorin das man die ersten beiden Bände noch mal lesen soll, da Teil drei direkt daran anknüpft. Aber das war gar nicht nötig. Ich war sofort wieder drin, mir war sofort wieder präsent was in den beiden Büchern passiert ist und das nach 7 Jahren.

Emely und Elyas sind endlich zusammen, doch der Alltag als Paar ist gar nicht so einfach. Und wie sagt man seiner besten Freundin eigentlich das man jetzt mit ihrem Bruder zusammen ist. Außerdem gibt es da ja noch Elyas Sorgen um Jessica und jede Menge andere äußere Einflüsse.

Es war wie heim kommen, Emely und Elyas sind einfach eines meiner Lieblingsbuchpaare. Das Gezanke der beiden hört auch nicht auf nachdem sie ein Paar sind. Natürlich bleibt Emelys Sarkasmus und Elyas gesundes Ego. Da stoßen ab und zu wirklich zwei Welten aufeinander.

Ich muss mir sagen das mir Elyas aber in diesem Band eindeutig besser gefallen hat. Emelys ständige Zögern, wurde irgendwann ein bisschen nervig und da tut einem Elyas dann auch wirklich leid. Ich Nachhinein wenn man das ganze Buch gelesen hat, dann versteht man es auch. Aber es war dann doch schon etwas nervig.
Trotzdem liebe ich auch diesen Band und war wieder total versunken in die Geschichte der beiden.

Carina Bartsch hat außerdem ihre Leser erhört und ein paar offene Fragen geklärt, die mir persönlich in den ersten beiden Teilen gefehlt haben und so für mich die ganze Geschichte abgerundet haben.
Schade das es schon wieder zu Ende ist, aber immerhin ein wunderschönes Ende.

Fazit:

Ich liebe dieses Buch, wie auch seine Vorgänger. Carina Bartsch ist es gelungen einen wunderschönen dritten Teil zu schreiben. Deswegen kann es hier natürlich nur die Top Bewertung / 5 Sterne plus geben.


Die Buchreihe:

Band 1: Kirschroter Sommer
Band 2: Türkisgrüner Winter
Band 3: Sonnengelber Frühling

Schreibe einen Kommentar