Society – Die Karte des Schicksals (Die Society-Reihe 2) von Maggie Hall

 

Verlag: cbt
Seiten: 448
Buchreihe: Ja (Teil 2)
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2020
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Zwei Wochen. Länger hat es nicht gedauert, Averys Leben für immer zu verändern. Seitdem weiß sie, dass sie die Nachfahrin einer mächtigen Geheimgesellschaft ist und ihre Mutter von dieser entführt wurde. Sie hat sich in genau den verliebt, den sie nicht haben darf, und einen anderen kennengelernt, der ihr Schicksal sein soll. Und nun muss Avery herausfinden, wie sie ihre Mutter, sich selbst und mal eben den Rest der Welt rettet. Nachdem sie entschieden hat, wer ihre wahre Liebe ist: Stellan oder Jack?

Meine Meinung:

Averys Leben ist in den letzten zwei Wochen gehörige durcheinander gewirbelt worden. Zusammen mit Jack ist sie weg gelaufen, weil Sie zwangsverheiratet werden sollte. Doch Avery will ihr Leben selber in die Hand nehmen. So folgt sie den Hinweisen um das Grab von Alexander dem Großen zu finden und damit ihre Mutter zu retten. Doch schon bald merkt Avery, das sie und Jack das nicht alleine schaffen.

Avery ist eine ganz andere als noch am Anfang von Band eins, aber sie hat in diesen zwei Wochen im ersten Band auch einiges mit gemacht und viel neues erfahren. Das hat sie geprägt und zu der gemacht, die sie jetzt ist.

Immer an ihrer Seite Jack, den ich eigentlich sehr mag. Aber in diesem Band erfahren wir auch ein bisschen mehr über ihn und seine Vergangenheit und ich weiß nicht wie ich das immer finden soll.

Auch von Stellan erfahren wir mehr und ich muss sagen, er wird mir sympathischer. Aber ich bin immer noch kein richtiger Fan von ihm.

Im ersten Band wurden schon einige Geheimnisse gelüftet, aber im zweiten geht es direkt weiter. Die Jagd nach dem Grad ist Averys oberstes Ziel. Doch das ist nicht immer so einfach, den es werden ihr auch einige Steine in den Weg gelegt.
Aber es gibt auch neue verbündete und jede Menge überraschender Wendungen.
Natürlich werden auch wieder jede Menge Geheimnisse gelüftet, aber dennoch bleiben natürlich genug fragen offen. Deswegen bin ich schon wirklich gespannt wie es im dritten Band weiter geht.

Fazit:

Auch im zweiten Band gibt es wieder jede Menge Spannung, Gefühle und überraschende Wendungen. So das man immer weiter lesen will. Deswegen vergebe ich für den zweiten Band ebenfalls 5 Sterne.


Die Society-Reihe:

Band 1: Society – Der Kreis der Zwölf
Band 2: Society – Die Karte des Schicksals
Band 3: Society – Das Ende der Welt

Schreibe einen Kommentar