Chasing Darkness. Das Herz eines Dämons von B.E. Pfeiffer

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 341
Erscheinungsdatum: 9. Januar 2020
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Alana ist eine der begabtesten Dämonen-Jägerinnen im ganzen Königreich. Sogar dem Herrscher imponieren ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Doch ausgerechnet sie soll einen Halbdämon heiraten, um den Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Menschen und Dämonen endlich zu beenden. Auch Darius sträubt sich gegen die Vorstellung, seine Feindin zu heiraten. Um eine Verbindung zu verhindern, schließen die beiden sich zusammen und merken dabei schnell, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Meine Meinung:

Alana ist besser als die meisten männlichen Dämonenjäger die es gibt, doch trotzdem soll ihr Bruder in Zukunft das Haus weiter führen, nur weil sie ein Mädchen ist. Doch dann bekommt sie einen Auftrag vom König und damit könnte sich alles für sie ändern. Allerdings anders als erwartet, plötzlich soll sie den Halbdämon Darius heiraten. Weder Alana noch Darius wollen sich darauf einlassen und entwickeln zusammen mit Darius Mutter einen Plan, doch der bringt Alanas Leben erst recht durch einander.

Alana ist begabt und flink. Die meisten Aufträge hat sie im sehr schnell und ohne große Probleme erledigt. Von den Plänen des Königs ist sie gar nicht begeistert, immerhin will sie Jägerin sein und keine Frau eines Halbdämons.
Alana hat aber auch einen Dickkopf und einen enormen Willen. Außerdem hat sie Magie in sich, die seit die Darius das erste mal begegnet ist, immer stärker wird.

Darius ist ein Halbdämon und die Menschen haben Angst vor Dämonen. Sein Großvater der König lässt ihn immer wieder spüren das er nur ein Halbdämon ist und auch sein Bruder schaut auf ihn herab. Als er eine einfach Aufgabe vermasselt, wird ihm Alana vorgestellt, die er heiraten soll. Doch auch Darius sucht so schnell wie möglich einen Ausweg.
Darius mochte ich eigentlich recht schnell, ich weiß gar nicht warum, aber man spürt das er eine gute Seele hat und ein netter Charakter ist.

Die sogenannten Nebencharaktere in diesem Buch, sind aber auch wirklich interessant. Aber ich will eigentlich nichts zu ihnen schreiben, denn ich denke das würde einfach zu viel verraten.

Die Geschichte ist wirklich interessant zu lesen, weil hier immer wieder etwas passiert mit dem man so nicht rechnet und das macht die ganze Geschichte nur noch interessanter. Natürlich sprühen auch die Funken und das nicht zu knapp.
Die Autorin hat es auf jeden Fall geschafft mich mit zu nehmen und zu überzeugen.

Fazit:

Mir hat die Geschichte rund um Alana und Darius wirklich gut gefallen, deswegen vergebe ich 5 Sterne.

One comment

Schreibe einen Kommentar zu Lyne Antworten abbrechen