Dark Elements 4 – Glühende Gefühle von Jennifer L. Armentrout

 

Verlag: HarperCollins
Seitenzahl: 368
Buchreihe: Ja (Teil 4 – Spin off)
Erscheinungsdatum: 9. Juli 2019
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist im Kampf gefallen. Doch Zayne kann sich nicht länger in seinem Schmerz vergraben, denn ein unbekanntes Wesen macht Jagd auf die Wächter. Um diese Bedrohung aufzuhalten, wendet er sich an einen anderen Gargoyle-Clan. Zu seiner Überraschung lebt dort eine Sterbliche – Trinity, bei der sein Herz wieder etwas fühlt. Aber sie umgibt ein Geheimnis. Hängt es womöglich mit den Angriffen auf die Gargoyles zusammen?

Meine Meinung:

Trinity lebt bei einem Wächter Clan, dort wurde sie und ihre Mutter vom Herzog aufgenommen, als sie Zuflucht suchten. Doch seit ihre Mutter getötet wurde, lebt sie allein dort. Alle halten sie für einen Menschen, nur wenige im Clan kennen ihr Geheimnis und versuchen es zu bewahren. Doch dann taucht Zayne zusammen mit zwei einer Clan Mitglieder auf und bitte um Hilfe. Er und Trinity verspüren sofort etwas, das sie sich nicht erklären können. Und es gibt vermehrt Dämonen Angriffe auf die Siedlung. Und nicht nur Trinity fragt sich was das alles zu bedeuten hat.

Trinity lebt in der Wächtersiedlung und wird dort gut beschützt. Sie ist 18 und würde eigentlich gern die Welt sehen und von der Siedlung weg. Doch das geht nicht so einfach.
Trinity ist sehr impulsiv und außerdem sehr neugierig, sie stellt viele Fragen und will alles wissen. Außerdem kann sie Geister sehen, was ich sehr interessant finde.

Zayne kennen wir aus der Vorreihe, für alle die diese nicht gelesen haben, ist das kein Problem, man kann das Spin Off auch unabhängig lesen.
Zayne merkt man in diesem Teil sehr schnell an, das er von Trinity fasziniert ist und gern Zeit mit ihr verbringt. Er ist nett und charmant. Schon in den ersten drei Teilen mochte ich ihn wirklich gern. Aber hier lernen wir ihn noch besser kennen und das gefällt mir.

Die Kurzbeschreibung hat mich etwas auf die falsche Fährte gelockt, ich dachte eigentlich das Buch ist aus der Sicht von Zayne geschrieben. Umso verwirrter war ich als es mit Trinity los ging. Aber das tut der Geschichte keinerlei Abbruch, im Gegenteil es macht es sogar noch interessanter.
Der erste Teil des Spin Offs hat auf jeden Fall einige Fragen bei mir aufgeworfen, daher bin ich wirklich gespannt wie es mit der Geschichte weiter geht.

Fazit:

Ich finde die Idee des Spin Offs wirklich interessant, der erste Band konnte mich gut unterhalten und hat mich Neugierig auf weitere gemacht. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 1: Dark Elements – Steinerne Schwingen
Band 2: Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht
Band 3: Dark Elements – Sehnsuchtsvolle Berührung

Spin-off

Dark Elements 4 – Glühende Gefühle

Schreibe einen Kommentar