Secret Kiss. Die Tochter vom Coach von Mimi Heeger

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 299
Erscheinungsdatum: 6. Juni 2019
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

**Liebe nicht, wen du nicht haben kannst**
Maggie ist als Tochter vom Coach der Fußballmannschaft »Ramsgate Firebirds« vor allem eins: für alle Spieler tabu. Ihr ganzes Leben schon verbringt sie jede freie Minute am Spielfeldrand, um den Jungs beim Training zuzuschauen oder sie bei Turnieren anzufeuern. Sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen und herauszufinden, was sie liebt, hat sie dabei nie gelernt. Bis ein neuer Spieler ins Team kommt und nicht nur Unruhe auf den Platz, sondern auch in Maggies Herz bringt. Düster, tätowiert und absolut unnahbar lässt Sam sie ihre Meinung über ihn und auch die Prioritäten in ihrem Leben infrage stellen…

Meine Meinung:

Maggie liebt Fußball, den ihr Vater ist Trainer der Fußballmannschaft »Ramsgate Firebirds« und auch ihr Bruder spielt in der Mannschaft. Aufgewachsen unter Männern verbringt sie ihre Freizeit im Stadion, sei es beim Training oder bei den Spielen.
Doch dann kommt Samuel neu ins Team und Maggie ist sofort von ihm fasziniert. Schnell kommen sich die beiden näher, doch die Tochter des Coaches ist eigentlich tabu. Deswegen halten sie ihre Beziehung gemein. Doch sowohl ihr Bruder Scott, als auch ihr Vater merken das Maggie sich verändert.

Maggie zu beschreiben fällt mir nicht leicht, anfangs war sie ein Fußball verrücktes Mädchen, das keine eigenen Hobbys hatte. Ihr fehlt es an Freundinnen im Leben und sie ist für den Haushalt zuständig, den die Männer haben andere Dinge zu tun.
Erst durch Sam, lernt Maggie auch etwas anders kennen und erlebt in diesem Buch ein Wandlung.

Sam zeigt sofort Interesse an Maggie, aber er ist anders als die anderen Spieler und so gibt es schnell Vorurteile. Aber Sam schließt man wirklich sehr schnell ins Herz.

Mit Maggies Dad, dem Coach und auch Scott ihrem Bruder hatte ich lange Zeit Probleme. Sie nehmen es als selbstverständlich das Maggie immer im Stadion dabei ist und ihren Haushalt schmeißt. Das fand ich wirklich sehr schade.

Ich dachte eigentlich die Geschichte ist recht vorhersehbar, aber dann gab es doch immer wieder kleine Überraschungen die mir zeigten das dies eben doch nicht so war. Das fand ich wirklich gut.

Fazit:

Secret Kiss. Die Tochter des Coaches war wirklich interessant zu lesen. Ab und zu fehlte mir allerdings das gewisse etwas. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar