New Beginnings (Green Valley Love, Band 1) von Lilly Lucas

 

Verlag: Knaur TB
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 3. Juni 2019
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held“ und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …

Meine Meinung:

Eigentlich wollte Lena als Au-pair in eine angesagte Metropole der USA, immerhin ist sie ein richtiges Berliner Stadtkind. Doch dann landet sie in einer Kleinstadt in den Rocky Mountains.
Anfangs muss sich Lena erst eingewöhnen, doch dann merkt sie schnell das sie sich bei den Coopers wohl fühlt. Allerdings hat die Sache auch einen Hacken, Jacks kleiner Bruder Ryan, der immer wieder unausstehlich zu Lena ist.

Lena fühlt sich schnell recht wohl bei Jack und Amy, auch mit dem kleinen Liam kommt sie sofort zu recht. Nur Ryan macht ihr den Anfang noch etwas schwer.
Lena weiß nicht so richtig was sie will, deswegen die Aktion als Au-pair. In den USA hofft sie heraus zu finden, was sie will und ihr Leben in eine Bahn lenken zu können.
Ich mochte sie eigentlich recht schnell, auch wenn ich manchmal über sie schmunzeln musste.

Ryan war ein gefeierter Skistar, doch nach einem Sturz musste er seine Karriere beenden, dabei ging auch seine Beziehung in die Brüche. Seitdem ist er schlecht gelaunt und wohnt bei seinem Bruder. Dort tut er eigentlich den ganzen Tag so gut wie nichts, erst Lena schafft es ihn aus seinem Schneckenhaus zu holen.
Ryan ist anfangs wirklich nicht gerade nett zu Lena und seiner Familie. Doch mit der Zeit merkt man das auch er eine andere Seite hat.

Die Geschichte spielt in einer Kleinstadt in den Rocky Mountains und ich finde die Autorin hat hier eine wunderbare Idylle und das Kleinstadt leben in den USA rüber gebracht.
Es war wirklich schön zusammen mit Lena die Gegend und ihre Heimat als Au-pair zu erkunden. Aber auch neue Freunde zu finden und Sachen zu erleben, die sie so vorher noch nie gemacht hat.
In Izzy findet sie zum Beispiel eine gute Freundin, die für sie da ist das Leben der Kleinstadt versteht.

Lilly Lucas hat es geschafft eine wirklich schöne Geschichte zu schreiben. Natürlich hat man schone eine Ahnung wie die Geschichte ausgeht, wenn man zu so einem Buch greift, doch gerade das will man ja zwischen drin auch mal haben.

Fazit:

Lilly Lucas konnte mich von Anfang bis Ende mit „New Beginnings“ überzeugen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

One comment

  1. Steffi says:

    Hey Nadine,
    das Cover von dem Buch hat mich irgendwie direkt angezogen. Das ist so wunderschön.
    Es klingt auch echt gut. :)

    Vielen Dank fürs Zeigen.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

Schreibe einen Kommentar