Ellingham Academy – Was geschah mit Alice? von Maureen Johnson

 

Verlag: Loewe
Seiten: 464
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 11. Februar 2019
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Endlich hat Stevie einen entscheidenden Hinweis auf den Schreiber des Erpresserbriefes gefunden, der sich hinter dem Namen Wahrhaftiger Lügner verbirgt. Aber nach dem tragischen Unfall eines Mitschülers nehmen ihre Eltern sie von der Schule. Stevie würde alles dafür tun, zur Ellingham Academy zurückzukehren und den Entführer von Alice zu finden. Selbst einen Deal mit dem Teufel eingehen – oder Davids Vater Edward King …

Ein toter Star. Ein entführtes Mädchen. Eine verschwundene Mitschülerin.
Bei dem Versuch, die berühmte Ellingham-Affäre zu lösen, stößt Stevie Bell auf mehr Fragen als Antworten. Doch zunächst muss sie das Verschwinden ihrer Freundin Ellie aufklären. Gemeinsam mit David macht sie sich auf die Suche nach ihr und stößt dabei auf einen versteckten Gang im Internat. Welche Geheimnisse sind noch hinter den Mauern der Ellingham Academy verborgen?

Meine Meinung:

Stevie kann es immer noch nicht fassen, sie wurde an der Ellingham Academy aufgenommen, den Stevie kennt alle Details rund um den Ellingham Fall aus dem Jahr 1936.
Ihre Eltern sind wenig begeistert, aber geben ihrer Tochter die Chance.
Stevie fühlt sich sofort wohl und beginnt schnell Freundschaften zu schließen, sehr zur Freude ihrer Eltern. Als ein Mitschüler sie dann auch noch für ein gemeinsames Projekt anheuert, freut sich Stevie umso mehr. Doch dann wird genau dieser Schüler tot aufgefunden.

Stevie ist ein interessanter Charakter, sieht steht auf Krimis, aber auch auf reale Mordfälle. Sie hat alles rund um den Ellingham Fall gelesen, was sie in die Finger bekommen hat und am liebsten würden Sie den Fall von 1936 lösen.
Aber sie ist auch sehr unsicher, gerade was Freundschaften angeht.

Zu den anderen Charakteren will ich eigentlich nichts verraten, weil das würde meiner Meinung nach zu viel von der Geschichte vorne weg nehmen.
Es sind auf jeden Fall viele unterschiedliche Charaktere die hier in diesem Buch aufeinander treffen.

Anfangs hatte ich ehrlich gesagt etwas Schwierigkeiten in die Geschichte hinein zu finden, es geht etwas schleppend voran. Das liegt daran das man erst mal zu lesen bekommt wie Stevie sich einlebt und an der Academy ankommt. Das fand ich leider etwas zu lang.
Aber sonst konnte mich Maureen Johnson total überzeugen. Mit dem ersten Teil der Ellingham Academy hat sie einen wirklich interessanten Auftakt geschaffen. Der einen wirklich neugierig macht weiter zu lesen. Vor allem bleiben am Ende jede Menge Fragen offen, so das man am liebsten sofort weiterlesen möchte.

Fazit:

Maureen Johnson hat einen wirklich interessanten Auftakt geschaffen, der neugierig auf den nächsten Band macht. Allerdings geht es mir etwas zu lang, bis die Geschichte wirklich richtig in Fahrt kommt. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 1: Ellingham Academy – Was geschah mit Alice?
Band 2: Ellingham Academy – Die geheimnisvolle Treppe
Band 3: Ellingham Academy – Die Botschaft an der Wand

One comment

  1. Svenja (Pan Tau Books) says:

    Hey! Ich habe Allingham Acadamy auch gelesen und fand es sehr gut! Ich werde auf jeden Fall auch den Folgeband lesen. Hoffentlich lässt er nicht mehr so lange auf sich warten :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    P.S. Schau doch gerne auch mal auf meinem Blog vorbei. Ich bespreche Romane, Thriller, Kinder- und Jugendbücher und Comics. Vielleicht ist hier auch einmal was für dich dabei :): https://pantaubooks.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar