Rise & Doom 1: Prinzessin der blutroten Wüste von Ina Taus

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 363
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 7. März 2019
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

**Eine rebellische Prinzessin auf der Suche nach ihrem eigenen Weg**
Red Desert ist ein karges Land, in dem die Menschen ein einfaches Dasein fristen, während der König im Luxus lebt. Selbst seine Tochter Rise wächst mit strengen Regeln auf und durfte in ihrem Leben noch nie das Schloss verlassen. An ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt Rise dann, dass sie mit dem Prinzen der Vampire verheiratet werden soll, um den wackeligen Frieden mit ihnen zu sichern. Aber Rise hat lange genug Gehorsam geleistet. Sie beschließt, endlich ihren eigenen Weg zu suchen – und begegnet dabei einem mysteriösen Gesandten aus dem Reich der Vampire…

Meine Meinung:

Rise ist die Tochter des Königs von Red Dessert, dem Ort an dem die Menschen noch unter sich leben können. Sie wächst wohlbehütet im Schloss auf und darf dieses auch nicht verlassen. Dann erfährt Rise an ihrem Geburtstag das sie den Prinz der Vampire heiraten soll und damit gerät ihr Welt völlig aus den Fugen, wurde ihr doch immer erzählt die Vampire seien böse. Doch Rise will sich nicht unterkriegen lassen und fliehen, dumm nur das Doom ein Abgesandter der Vampire andere Absichten hat.

In Rise & Doom treffen verschiedene Welten aufeinander. Während die Vampire und Werwölfe viele Technologien besitzen, sieht es in Red Dessert ganz anders aus. Dort hält der König die Fortschritte vor den Menschen geheim und diese müssen in ärmlichen Verhältnissen leben.
Außerdem wird seine Tochter Rise von allen versteckt und darf das Schloss nicht verlassen.Rise ist ein Charakter den ich so gar nicht richtig einschätzen kann, sie kennt außer dem Schloss gar nichts. Außer ihrem Bruder hat sie nur ihre beiden Wachen, die man aber nicht wirklich als Freunde bezeichnen kann.Doom ist ein Abgesandter der Vampire und erschüttert wie es in Red Dessert zu geht. Auch ihm kann man schlecht einschätzen, den er lässt sich nicht in die Karten blicken. Man merkt aber schnell das er seine eigenen Pläne verfolgt.Meine Lieblinge in diesem Buch sind aber eindeutig Bliss und Phönix. Diese beiden Charaktere mochte ich von Anfang an und ich bin auch hier wirklich gespannt mehr von den beiden im nächsten Band zu lesen. Den gerade Richtung Ende des Buches gab es eine überraschende Wendung was die beiden anging.

Der Auftakt der Rise & Doom Reihe war für mich wirklich interessant, mit Rise und Doom treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aus unterschiedlichen Welten zusammen.
Anfangs brauchte ich etwas um in die Geschichte rein zu kommen, aber dann wurde es immer besser und die Geschichte konnte mich begeistern. Ich bin wirklich schon gespannt wie es weiter geht.

Ach und was ich zum Schluss noch sagen muss, ich liebe dieses Cover.

Fazit:

Anfangs brauchte ich etwas in die Geschichte rein zu kommen, aber Bliss und Phönix machten das alles wieder gut. Die beiden sind meine heimlichen Stars der Reihe und deswegen vergebe ich 4 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Rise & Doom 1: Prinzessin der blutroten Wüste
Rise & Doom 2: Prinz unter dem blutroten Mond (Mai 2019)
Rise & Doom 3: Königin des blutroten Throns (Juli 2019)

Schreibe einen Kommentar