My First Love von Tanja Voosen

 

Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl:
448
Erscheinungsdatum: 23. Juli 2018
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Eigentlich wollte Cassidy einem Mädchen an ihrer Schule nur dabei helfen, ihren blöden Freund loszuwerden. Doch plötzlich hat die 17-Jährige sich damit den Ruf erworben, Beziehungen innerhalb eines Tages zerstören zu können. Die dankbaren Mitschüler bezahlen sie sogar für ihren »Schlussmach-Service«. Als Cassidy aber den ebenso gutaussehenden wie nervigen Colton von seiner Freundin »befreit«, fordert er sie zu einer unglaublichen Wette heraus: Statt Paare zu trennen, soll sie zwei ganz bestimmte Mitschüler verkuppeln. Nicht ahnend, welch finstere Hintergedanken Colton hegt, nimmt Cassidy die Herausforderung an. Und stolpert mitten hinein in ein Wirrwarr aus heimlichen Küssen, verschlungenen Intrigen und der ersten großen Liebe …

Meine Meinung:

Cassidy ist an ihrer Schule dafür bekannt das sie ihren Mitschülern beim Schluss machen hilft, sie spricht ihnen Mut zu und steht ihnen bei. Das wird natürlich nicht von allen gern gesehen. So ist zum Beispiel Colton mächtig sauer auf Cassidy da seine Freundin sich mit ihrer Hilfe von ihm getrennt hat. Daher geraten die beiden immer wieder aneinander und schließlich schlägt Colton Cassidy eine Wette vor. Doch was diese Wette alles mit sich bringt, hätte Cassidy nie gedacht.

Cassidy glaubt nicht so richtig ab die Liebe, sieht sie doch bei ihrer Mutter das deren Beziehungen ständig scheitern und auch bei ihr lief es in der Vergangenheit nicht besser. Was sie aber kann ist Menschen bei stehen und ihnen helfen ihre Beziehung zu beenden. Das sie dadurch nicht sonderlich beliebt an der Schule ist, kann man sich denken. Aber Cassidy ist reichlich egal was andere von ihr halten.
Ich mochte Cassidy recht schnell, auch wenn sie manchmal eine seltsame Einstellung hat. Aber sie ist trotzdem ein toller Charakter.

Lorn ist Cassidys beste Freundin und geht mit ihr durch dick und dünn. Ich fand Lorn als Freundin wirklich sympathisch. Sie ist auch ein bisschen schräg, aber passt einfach perfekt zu Cassidy. Colton kann Cassidy nicht verzeihen, das sie sich in seine Beziehung eingemischt hat und das lässt er sie deutlich spüren. Am liebsten würde er ihre Nebengeschäft aufdecken doch das ist gar nicht so einfach. Im Affekt schlägt er ihr die Wette vor, sie soll zwei Personen verkuppeln statt zu trennen. Erst im Laufe der Geschichte versteht man was Colton damit bezwecken will bzw. was seine Beweggründe sind.


Colton ist ein Charakter den ich recht schlecht einschätzen konnte, trotzdem mochte ich ihn eigentlich recht gern. Ich hab schon einige Geschichten von Tanja Voosen gelesen, aber diese hier hat mich mit Abstand am meisten gepackt. Die Geschichte liest sich so locker leicht und einmal begonnen, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Gut also das ich gerade Urlaub habe, so konnte ich das Buch in so gut wie einem Rutsch durch lesen ohne groß Unterbrechnungen machen zu müssen.

Fazit:

My first Love ist eine unglaublich tolle und schöne Geschichte die ich nur jedem empfehlen kann. Das Buch liest sich so schön locker und leicht und man möchte einfach nicht mehr aufhören. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar