Druidenblut (Mystic Highlands, Band 1) von Raywen White

 

Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 262
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 25. August 2017
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Als Rona Drummond auf einen versteckten Brief ihres Cousins stößt, beschließt die Studentin eine Reise nach Schottland zu wagen, um mehr über ihre ursprüngliche Heimat und ihre Ahnen zu erfahren. Schon lange hat sie das wilde Hochland und die weiten Wiesen vermisst. Doch mit was für einer Augenweide Rona tatsächlich konfrontiert wird, findet sie erst am Flughafen in Inverness heraus. Vor ihr steht Sean, ein athletischer, tätowierter Schotte, der einfach nur zum Umfallen gut aussieht. Und genau der ist es, der Rona auf ihre Ausflüge quer durch Schottland begleitet. Dabei sorgen merkwürdige Ereignisse dafür, dass sie einem dunklen Familiengeheimnis näherkommen, das nicht nur Ronas bisheriges Leben, sondern auch ihre aufkeimenden Gefühle für Sean in ein ganz anderes Licht stellt…

Meine Meinung:

Rona findet einen Brief von ihrem früheren Spielkameraden und Cousin Sean. Dieser lädt sie ein den Sommer in Schottland zu verbringen. Rona sehnt sich schon lange danach in das Land zurück zu kehren wo sie die ersten Jahre ihrer Kindheit verbracht hat. Doch ihre Eltern sind dagegen und reist Rona heimlich nach Schottland ohne das Wissen ihrer Eltern.
Schon am Flughafen merkt sie das Sean nicht mehr der kleine Junge von früher ist, sondern ein attraktiver Mann geworden ist. Zusammen mit Sean möchte sie Schottland entdecken. Aber bei ihren Ausflügen kommt es immer wieder zu merkwürdigen Zwischenfällen und Rona glaubt das sie langsam verrückt wird.

Rona reist ohne das Wissen ihrer Eltern nach Schottland und trifft dort Sean und auch seine Mutter wieder. Sofort fühlt sie sich wieder zu Hause und je länger sie dort ist, desto mehr Erinnerungen kommen an früher.
Man merkt Rona sehr schnell an, das sie Gefühle für Sean entwickelt. Doch seit sie in Schottland ist, passieren komische Dinge und Rona denkt das sie langsam verrückt wird.
An diesem Punkt verstehe ich nicht, warum Rona nicht mal etwas gesagt hat. Wobei ich auch nicht weiß wie ich in dieser Situation reagiert hätte.

Dadurch das die Autorin ab und zu auch aus der Sicht von Sean erzählt, erfahren wir schon sehr schnell das Rona anders ist. Aber wie und warum, das dauert alles seine Zeit. Auch Sean entwickelt sehr schnell Gefühle für Rona, auch wenn er versucht sie auf Abstand zu halten und sie zu testen.
Anfangs weiß man wirklich nicht woran man bei Sean ist und was er genau bezweckt.

Im Laufe der Geschichte gab es ein paar leise Vorahnungen, die sich am Ende dann alle als falsch heraus gestellt haben. Denn die Autorin überrascht einen wirklich mit dem was im Laufe der Geschichte passiert.

Der Schreibstil ist leicht und angenehm zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin und man taucht mit Rona zusammen in die Schottische Kultur ein.

Fazit:

Alles in allem konnte mich die Geschichte gut unterhalten, aber irgendwie hat noch etwas gefehlt. Ich kann selber nicht genau sagen was. Daher vergebe ich 4 Sterne.

Die Buchreihe Reihe

Band 1: Mystic Highlands 1: Druidenblut
Band 2: Mystic Highlands 2: Druidenliebe

One comment

Schreibe einen Kommentar