Dust (Die Elite 4) von Vivien Summer

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 367
Buchreihe: Ja (Band 4)
Erscheinungsdatum: 3. August 2017
Bewertung: 3 Sterne

Kurzbeschreibung:

Endlich hat Malia herausgefunden, was in Chris‘ Vergangenheit geschehen ist und ihn zu dem gemacht hat, was er ist. Doch im Gegensatz zu seinen Erwartungen lässt sie dieses Wissen nur umso mehr an ihn und ihre gemeinsame Zukunft glauben. Denn Malia ist mehr als bereit, ihre Liebe zu Chris unter Beweis zu stellen. Während der Kampf zwischen den außergewöhnlichen Elementträgern und dem Rest der Welt seinen finalen Höhepunkt erreicht, setzt sie auf die allerletzte Karte, die ihnen noch bleibt. Nun wird sich entscheiden, ob alles, wofür sie gekämpft hat, den Hass der Menschen stoppen und ihnen allen eine neue Welt bescheren kann…

Meine Meinung:

Chris schickt Malia zum Präsidenten um einen Vertrag auszuhandeln, sie wollen ihm helfen das Land zurück zu bekommen und gegen die Soldaten von New Asia zu kämpfen. Auf dem Weg dorthin erfährt Malia einige Dinge aus Chris Vergangenheit und kann ihn so besser verstehen. Doch der Krieg ist noch lange nicht gewonnen und steuert auf einen Finalen Höhepunkt zu.

Ehrlich gesagt empfand ich diesen Band als den schwächsten der ganzen Reihe. Das liegt aber an vielen Dingen.

Zum einen Malia ich kann ihr Verhalten mittlerweile einfach nicht mehr verstehen, ich kapiere nicht warum sie Chris wie ein Hündchen hinterher rennt und ihm alles verzeiht. Das ging mir ab und zu wirklich auf die Nerven.
Natürlich erfahren wir in diesem Band warum Chris so ist wie er ist, aber irgendwie empfand ich das Ganze als seltsam.
Außerdem rückt der Krieg doch sehr in den Hintergrund auf Grund des Beziehungsdrama von Malia und Chris bzw. der neuen Erkenntnisse.

Hier komme ich schon zu meinem nächsten Punkt, warum ich finde dass dieser Band sehr schwach ist. Ich finde das Ende des Kriegs und wie sich die Geschichte zum Ende hin entwickelt sehr verwirrend. Aber das zu erklären, dabei würde ich spoilern und das will ich nicht.
Auf jeden Fall hat das Ende mich sehr verwirrt zurück gelassen und ich bin ehrlich gesagt froh dass die Reihe zu Ende ist. Auch wenn ich noch jede Menge Fragen habe, ich würde glaub zu keinem weiteren Buch mehr greifen.

Fazit:

Es tut mir leid, aber ich kann diesem Reihenabschluss nur 3 Sterne geben. Ich finde es steckte insgesamt so viel Potential in der Geschichte, das aber nicht richtig ausgeschöpft wurde. Das Ende war mir einfach zu dürftig und hat zu viele Fragen offen gelassen.


„Die Elite“ Reihe

Band 1: Spark (Die Elite 1)
Band 2: Fire (Die Elite 2)
Band 3: Blaze (Die Elite 3)
Band 4: Dust (Die Elite 4)

Schreibe einen Kommentar