Plötzlich Fee – Winternacht: Band 2 von Julie Kagawa

Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 496
Buchreihe: Ja (2/4)
Erscheinungsdatum: 3. Oktober 2011
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin steht sie immer zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs in all seinem eiskalten, trügerischen Glanz sieht sie das Unheil in seinem ganzen Ausmaß heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten scheinen mit jedem Tag zu schwinden, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht, längst darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen. Nur Meghan – und Ash, der Winterprinz, dem Meghan ihr Herz schenkte und der sie verlassen hat …

Meine Meinung:

Meghan wurde von Ash ins Winterreich gebracht. Dort ist sie den Anfeindungen der Winterfeen und anderen Wesen aus dem Winterreich ausgesetzt. Außerdem hat Ash ihr seit ihrer Ankunft den Rücken zugekehrt und spricht nicht mehr mit ihr.
Doch Ash Bruder Rowan ahnt das zwischen den beiden im Eisernen Königreich mehr vorgefallen ist. Er versucht über Meghan heraus zu finden was und gibt ihr sogar einen Pilz, damit sie ihm alles sagt was er wissen will.
Meghan trifft im Palast auch immer wieder auf Ash, doch dieser zeigt ihr deutlich das sie der Feind ist. Meghan glaubt sogar er habe ihr die Gefühle nur vorgespielt damit sie auf jeden Fall mit ins Winterreich kommt.
Meghan soll ebenfalls an der Feier zur Übergabe des Jahreszeitenzepters teilnehmen, doch während den Feierlichkeiten tauchen die Eisernen Feen im Winterpalast auf. Prinz Sage und Meghan sind auf sich allein gestellt, dabei wird der Prinz im Kampf getötet und die Eisernen Feen stehlen das Zepter.
Königin Mab ist außer sich und glaubt Meghan kein Wort, da die Eisernen Feen jede Spur verwischt haben. Sie erklärt daraufhin König Oberon und dem Sommerreich den Krieg.
Ash weiß das Meghan jetzt im Winterreich in größter Gefahr ist und flüchtet mit ihr, er will sich ins Sommerreich bringen, bevor der Krieg beginnt. Dadurch wird er zum Verräter und das ganze Königreich sucht nach den beiden.
Auf ihrer Flucht geraten die beiden in einen weiteren Kampf mit den Eisernen Feen, als plötzlich Puck auftaucht und ihnen zur Seite steht. Ash verlangt daraufhin von Puck, Meghan zurück zu bringen und verlässt die beiden um das Zepter zu finden.
Doch Meghan denkt keineswegs daran zurück zu gehen, sie weiß das Nimmernie und die Menschenwelt in Gefahr ist. Deswegen macht sie sich ebenfalls zusammen mit Puck auf den Weg um das Zepter zu finden.
Der zweite Teil knüpft direkt an den ersten an. Mit ein paar kleinen Rückblicken wird einem auf die Sprünge geholfen, was im ersten Band passiert ist.
Meghan tat mir am Anfang wirklich leid, man merkt wie sie leidet. Sie kann ihren Schein nicht einsetzen und Ash interessiert sich nicht mehr wirklich für sie. Als Leser bekommt man wirklich Zweifel an den Gefühlen von Ash, doch insgeheim habe ich gehofft dass er das nur spielt um nicht vor Mab aufzufliegen.
Doch da wären noch seine Gefühle für Ariella und eigentlich ist Meghan in dem Sinn nur zweite Wahl, dass spürt sie auch.
Rowan dagegen mochte ich von Anfang an nicht, er weiß eindeutig das mehr zwischen Ash und Megan. Er will das heraus finden, ich glaube er will Ash einfach um jeden Preis bei Mab anschwärzen. Dafür manipuliert er Meghan sogar.
Natürlich spielt auch Puck in diesem Teil wieder eine Rolle, noch eine viel größere als im ersten Band. Er gesteht Meghan endlich seine Gefühle und Meghan ist dadurch verwirrt.
Ich halte nichts von Dreiecks Beziehungen, aber hier wird sie mehr oder weniger auch aufgenommen. Meghan hat Gefühle für Ash, aber Puck ist auch mehr als ein Freund. Ich bin aber trotzdem auf der Ash Seite und habe mehr als einmal gehofft, dass aus Puck und Meghan nichts Ernsthaftes wird.
Außerdem verhält sich Puck im ganzen Band so richtig kindisch oder eher kindlich, hat immer nur Streiche im Kopf.
Ash und Puck sind aufeinander eifersüchtig, das merkt man immer ganz deutlich. Sobald einer von ihnen in Meghans Nähe ist, ist der andere eifersüchtig.
Achja und es tauchen wieder einige bekannte auf. Natürlich darf der Kater Grimalkin auf keinen Fall fehlen, er weiß immer den richtigen Weg und er brachte mich an manchen Stellen richtig zum schmunzeln. Der Kater hat außerdem ausgezeichnet Verbindungen und weiß immer einen Weg.
Ebenfalls dürfen wir uns auf Eisenpferd freuen, der mich total überrascht hat und mich in einigen Szenen zum Lachen brachte.
Aber es gibt auch einige neue Personen, wobei der eine oder andere bestimmt in einem weiteren Band noch eine Rolle spielen wird.
Das Buch enthält wirklich einige Wendungen und Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hätte. Aber gerade das gefällt mir, wenn man nicht immer genau weiß wie alles abläuft.
Die Feenwelt ist natürlich wieder ausgezeichnet beschrieben und man kann sich beim Lesen so richtig hinein träumen und versetzen. Die Autorin macht das wirklich großartig.
Zum König Oberon muss ich auch noch etwas schreiben, ich weiß wirklich nicht was ich von ihm halten soll. Auf der einen Seite ist im Meghan wichtig, aber auf der anderen verhält er sich ganz und gar nicht wie ein Vater. Ich frage mich welche Rolle er noch spielen wird.
Am Schluss noch eine Frage, die mich die ganze Zeit beschäftigt. Wann hat Meghan das Einhorn schon einmal getroffen?

Fazit:

5 Sterne gibt es für den zweiten Band, er gefiel mir um einiges besser wie der erste Band. Das Buch ist spannend geschrieben und man kann es kaum weg legen. Ich freue mich jetzt schon darauf den dritten Teil zu lesen.

Die „Plötzlich Fee“ Reihe:

Sommernacht: Band 1 von Julie Kagawa
Winternacht: Band 2 von Julie Kagawa
Herbstnacht: Band 3 von Julie Kagawa
Frühlingsnacht: Band 4 von Julie Kagawa
Das Geheimnis von Nimmernie von Julie Kagawa


Die „Plötzlich Prinz“ Reihe:

Band 1: Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen
Band 2: Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen
Band 3: ???


2 comments

  1. Anonymous says:

    hey :)
    ich habe gerade den 2.band fertig gelesen und frage mich ebenfalls, wann meghan dem einhorn schon mal begegnet ist? hast du das vll inzwischen rausgefunden?
    liebe grüße

  2. Nadine says:

    He! Es ist ja jetzt doch schon ein paar Tage her das ich die Reihe gelesen habe – deswegen muss ich jetzt ein bisschen im meinem Kopf graben ;)
    Aber nein, leider hab ich das noch nicht heraus gefunden. Wird wohl eine Frage bleiben, die unbeantwortet bleibt.

Schreibe einen Kommentar