Between the Lines: Weil du mich hältst von Tammara Webber

 


Verlag:
HarperCollins
Seitenzahl: 352
Buchreihe: Ja (Teil 3)
Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2016
Bewertung: 4 Sterne
Hier bestellen!


Kurzbeschreibung:

Reid – Absturz! Nach Jahren wilder Partys schlägt die Realität zu. Plötzlich wird der Hollywood-Star zu Sozialstunden verdonnert. Doch um nichts in der Welt will er seinen Lebensstil aufgeben: Feiern und sexy Frauen, denn die nächste heiße Herausforderung wartet schon …

Dori – hat ihre Zukunft durchgeplant: Auslandsjahr, Elite-Uni! Für verantwortungslose Player hat sie nichts übrig. Ausgerechnet Reid Alexander, der all das verkörpert, wird ihrem Sozialprojekt zugeteilt. Auf ihn kann sie gut verzichten – oder ist ein bisschen bad gar nicht so schlecht?

Meine Meinung:

Als Reid erwacht, liegt er im Krankenhaus und seine erste Sorge gilt seinem Auto. Damit ist er in ein Haus gerast. Reid muss vor Gericht und Sozialstunden ableisten, er soll helfen ein Haus zu renovieren und zwar für die Familie dessen zu Hause er zerstört hat. Reid ist alles andere als begeistert. Doch bei dem Projekt trifft er auf Dori und auch wenn sie nicht sein Typ ist, will er sie ständig necken und reizen. Und plötzlich geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf.

Dori hält nicht viel von ihrem neuen Mitarbeiter, ein Promi, was kann der schon. Dori muss ihm alles beibringen und stempelt Reid sehr schnell ab. Dabei muss sie erkennen, dass er doch nicht so ist wie ihn sie eingeschätzt hat. Doch Dori will ich zugeben, das Reid sie verunsichert und unbekannte Gefühle in ihr weckt.

„Between the Lines: Weil du mich hältst“ ist der dritte Teil der Between the Lines Reihe, doch dieser Band kann auch ohne die beiden Vorgänger gelesen werden.

Reid ist ein Promi, der gern über die Stränge schlägt. Er feiert ständig Partys, schleppt jeden Abend eine anderen nach Hause und genießt seinen Promi Status. Er versteht nicht dass sein Handeln auch Konsequenzen haben kann.
Trotz allem mochte ich Reid richtig gerne, aber ich mochte ihn auch schon in den ersten beiden Bänden und wollte ihn eigentlich lieber an Emmas Seite sehen.

Dori ist sehr gläubig aufgewachsen, ihr Vater ist Pastor, ihre Mutter arbeitet als Krankenschwester. Daher ist sie auch sehr hilfsbereit und arbeitet in ihrer Freizeit sehr viel ehrenamtlich. So hilft sie auch bei einem Projekt das Häuser baut und renoviert. Dort trifft sie auf Reid den sie betreuen soll. Anfangs ist sie alles andere als begeistert.
Dori war mir auch von Anfang an sympathisch, sie schmachtet Reid nicht gleich an, wie der Rest der weiblichen Welt und gibt ihm Kontra.

Die Geschichte um Reid und Dori ist wirklich interessant, da Reid seine bekannte Promiwelt verlassen muss. Anfangs natürlich alles andere als begeistert, aber sowohl Reid als auch Dori lernen dadurch einiges, was die Geschichte und die Charaktere durch aus interessant macht.
Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Reid und Dori erzählt und geben so ein einen perfekten rund um Einblick.

Fazit:

„Between the Lines: Weil du mich hältst“ ist wirklich eine interessanter dritter Teil, konnte mich aber nicht so überzeugen wie sein Vorgänger. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.


Die Buchreihe:

Between the Lines: Wilde Gefühle
Between the Lines: Wie du mich liebst
Between the Lines: Weil du mich hältst
Between the Lines: Weil du alles für mich bist


Vielen Dank an HarperCollins sowie an Blog dein Buch für das Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar