Gallagher Girls – Mit Spionen spielt man nicht von Ally Carter

 

Verlag: Planet!
Seitenzahl: 288
Buchreihe: Ja (Teil 4)
Erscheinungsdatum: 17. September 2014
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Aufregung bei den Gallagher Girls! Cammie muss mit ihrer Freundin Bex in London untertauchen, denn sie schwebt in großer Gefahr. Doch auch hier überschlagen sich die Ereignisse. Cammies Lehrer Mr Solomon taucht unerwartet auf und verhält sich höchst verdächtig. Das MI6 ist ihm dicht auf den Fersen. Ist er etwa ein Doppelagent, der für den geheimnisvollen Cavan-Zirkel arbeitet? Cammie weiß nicht, wem sie noch vertrauen soll, und gleichzeitig geht ihr Mr Solomons letzte Warnung nicht mehr aus dem Kopf: Der Gallagher Akademie droht unmittelbare Gefahr.

Meine Meinung:

Cammie verbringt die Ferien zusammen mit Bex in London bei deren Eltern. Doch eigentlich sind es keine richtigen Ferien, den Cammie wird ständig von Agenten bewacht.
Dann taucht Mr Solomon in London auf und will Cammie etwas Wichtiges sagen, sie soll den Tauben folgen. Aber Cammie versteht nicht was er will und warum er plötzlich von den Agenten eingekreist wird. Mr Solomon kann allerdings fliehen und Cammie wird verhört, denn auf einmal soll ihr ehemaliger Lehrer zum Zirkel gehören, doch Cammie kann und will nicht glauben das er ein Doppelagent ist.

Seit Cammie weiß das der Zirkel hinter ihr her ist, ist ihr Leben nicht mehr so wie es einmal war. Ständig sind Agenten um sie herum, selbst in der Schule wurde Vorkehrungen getroffen und ihre Freundinnen lassen sie so gut wie nicht mehr allein.

Aber gerade das in Bezug auf ihre Freundinnen gefällt mir. Bex, Liz und Macey sind einfach immer für Cammie da und wollen ihr helfen. Dabei gehen die vier durch dick und dünn und setzen sich einmal mehr über die Regeln hinweg.
Man merkt deutlich dass alle drei Charaktere im Laufe der Bücher reifer geworden sind.

Natürlich ist auch Zach wieder mit an Bord und so geheimnisvoll wie eh und je. Er gibt wieder viel zu wenig von sich preis und doch ist er immer zu Stelle. Doch was hat er mit Mr Solomon zu schaffen?
In diesem Band erfahren wir ein bisschen mehr über Zach, aber warum er das tut was er tut, daraus wurde ich als Leser immer noch nicht schlau.

Ich mag diese Reihe einfach total gern. Die Spionage Schule und die Ausbildung der Mädchen gibt dem ganzen einfach noch mal einen kleinen Kick, die das ganze einfach interessanter machen und für mich abrunden.
Außerdem schafft es die Autorin mich jedes Mal total mit ihn Cammies Welt hinein zu ziehen.

Fazit:

Auch der vierte Teil konnte mich wieder von Anfang bis Ende überzeugen. Deswegen gibt es 5 Sterne für diese gelungene Fortsetzung.


Die Buchreihe:

Band 1: Gallagher Girls – Spione küsst man nicht
Band 2: Gallagher Girls – Mädchen sind die besseren Spione
Band 3: Gallagher Girls – Auch Spione brauchen Glück
Band 4: Gallagher Girls – Mit Spionen spielt man nicht
Band 5: Gallagher Girls – Spione lieben gefährlich
Band 6: Gallagher Girls – Spione fürs Leben

Schreibe einen Kommentar