Night School. Du darfst keinem trauen von C. J. Daugherty

Verlag: Oetinger
Seiten: 464
Buchreihe: Ja (Teil 1 von 5)
Erscheinungsdatum: Juli 2012
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen?

Meine Meinung:

Nach einer Sprayer Aktion mit ihren Freunden wird Allie von der Polizei fest genommen, das dritte Mal innerhalb kurzer Zeit. Seit ihr Bruder Christopher verschwunden ist, ist Allies Leben aus der Bahn geraten. Allies Eltern wissen sich nicht mehr zu helfen und schicken Allie deswegen aufs Internat Cimmeria. Erstaunlicherweise fühlt Allie sich dort wohl und findet schnell Freunde. Außerdem bemüht sich Sylvain um sie, aber auch Carter scheint ein Auge auf Allie geworfen zu haben.
Während des Sommerballs bricht ein Feuer aus, außerdem wird eine Schülerin ermordet. Plötzlich streuen sich Gerücht das Allie diese Schülerin umgebracht hat. Und was hat es eigentlich mit der geheimnisvollen Night School auf sich? Allie will unbedingt die Wahrheit erfahren.Allie ist am Anfang ein rebellischer Teenager, dem das Verschwinden ihres Bruders einfach sehr zugesetzt hat. Sie gerät in die falschen Kreise, so dass ihre Eltern sie aufs Internat schicken.
Allie denkt das der Tipp für dieses Internat von der Polizei kam, doch später findet sie heraus dass ihre Mutter auch auf diese Schule ging.
Allie verändert sich in dem Moment als sie auf die Schule kommt, sie wirkt anders und sie scheint sich auch sehr schnell in der neuen Schule wohl zu fühlen.

In Jo findet sie sofort eine Freundin, die beiden Mädchen verstehen sich richtig gut. Auch wenn ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird.
Sylvain hat sofort ein Auge auf Allie geworfen und macht daraus keinen Hehl, er lädt sie schließlich auch zum Sommerball ein. Sylvain war mir ehrlich gesagt aber etwas suspekt, er hat irgendwie immer Geheimnisse vor Allie, weil er auf der Night School ist und Allie keine Ahnung hat was die Schüler dort eigentlich machen.

Auch Carter geht auf die Night School, aber er ist offener gegenüber Allie und erklärt ihr dass sie aufpassen muss, wenn sie traut. Er versucht heraus zu finden warum Allie auf diese Schule gekommen ist, da hier eigentlich nur Schüler sind deren Vorfahren auch auf die Schule gingen. Er und Allie legen sich am Anfang ständig miteinander an.
Carter war mir von Anfang an sympathisch, ihn mochte ich gleich lieber und habe mir gewünscht das er und Allie sich näher kommen.

In Rachel findet Allie eine tolle und vertrauensvolle Freundin. Ich mag Rachel, sie war mir gleich von dem Moment sympathisch als sie im Buch aufgetaucht ist. Ich bin froh dass nach der Sache mit Jo, Allie nicht allein da stand, sondern Rachel gefunden hat.

Bei diesem Buch wird es einem nie langweilig, ständig passiert irgendwas. Schon allein wenn die Schüler im Wald unterwegs sind, denkt man das hinter jeder Ecke eine Gefahr lauert oder eine Person auftaucht. Das macht das Buch sehr spannend und unterhaltsam.

Außerdem das „Familiengeheimnis“, das leider in diesem Band noch nicht gelöst wurde. Aber ich bin sicher und hoffe dass es noch gelöst wird. Das Allie erfährt, warum ihr Mutter auf diese Schule war und was die Geschichte ihrer Mutter ist.
Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil mit in ihre Welt oder besser die Welt des Internats genommen, wobei ich bei der Beschreibung des Speisesaals doch ab und an, an Harry Potter denken musste.


Fazit:

Das Buch ist packend und geheimnisvoll. Man will es gar nicht mehr aus der Hand legen und einfach nur wissen wie es weiter geht. Deswegen gibt es 5 Sterne für diesen Teil.

Die Buchreihe:

Band 1 – Du darfst keinem trauen
Band 2 – Der den Zweifel sät
Band 3 – Denn Wahrheit musst du suchen
Band 4 – Um der Hoffnung willen
Band 5 – Und Gewissheit wirst du haben


Schreibe einen Kommentar