Heaven: Dem Himmel so nah von Sarah Stankewitz

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 342
Buchreihe:  Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 7. April 2016
Bewertung: 3 Sterne

Kurzbeschreibung:

Angeblich kann jeder Ort ein Paradies sein, wenn man sein Herz öffnet. Doch wenn man vor kurzem seine Eltern verloren hat, wird das Leben notgedrungen zur Hölle. Die 18-jährige Hailey weiß das nur allzu gut, denn seit dem verheerenden Familienunglück scheint alle Last der Welt auf ihren Schultern zu liegen. Zumindest bis Jaden, der viel zu attraktive Neue, an ihrer Schule auftaucht und es eindeutig auf sie abgesehen hat. Und das nicht im Guten. Jaden ist anders. Er hat Geheimnisse. Und obwohl es völlig unmöglich erscheint, macht er alles in Haileys Leben noch viel schlimmer. Zumindest am Anfang…

Meine Meinung:

Hailey lebt mit ihrem besten Freund Pete zusammen. Ihre Eltern sind vor fünf Jahren bei einem Brand ums Leben gekommen und Hailey leidet noch heute unter der Situation.
Dann taucht Jaden an Haileys Schule auf und macht alles für sie nur noch schlimmer, denn er scheint sie vom ersten Augenblick an zu hassen. Und trotzdem sucht er immer wieder ihre Nähe. Hailey weiß nicht was sie von Jaden und seinem Verhalten halten soll.

Mir fällt es gerade unglaublich schwer zu Hailey etwas zu schreiben oder sie zu beschreiben. Sie hat in der Vergangenheit einiges mit gemacht, sie hat ihre Eltern verloren, ihr Bruder lebt in einer Pflegefamilie und Hailey hatte es nie einfach im Leben.
Es ist mir manchmal unheimlich schwer gefallen Haileys Gedanken zu folgen.

Jaden sieht natürlich toll aus und ist der neue an der Schule. Er scheint Hailey von Anfang an nicht zu mögen und doch gibt es Momente da ist er wieder ganz anders.
Jaden ist mal so, mal so, dadurch ist er sehr schwer zu verstehen. Außerdem macht er nie den Mund auf und sagt was Klartext ist. So rätselt man lange, was mit ihm eigentlich los ist.

Mir fiel es wirklich schwer in die Geschichte rein zu kommen, ich hab einige Kapitel gebraucht um wirklich in einen Lesefluss zu kommen, dann ging es aber sehr schnell voran.
Die Geschichte dreht sich fast nur um Heaven und Jaden, die Nebencharaktere kommen hier leider kaum zum Zug, was ich sehr schade fand. Den von diesen hätte ich gern ein bisschen mehr erfahren.

Fazit:

Irgendwie habe ich die Geschichte anders erwartet. Außerdem kam ich anfangs nicht so rein und mit Hailey wurde ich auch nicht richtig warm. Deswegen vergebe ich 3 Sterne.


Die „Heaven“ Reihe:

Band 1: Dem Himmel so nah
Band 2: Wohin wir auch gehen
Band 3: noch nicht bekannt

Schreibe einen Kommentar