Durch die Zeit: Kalte Seele von Patricia Rabs

Achtung! Da es sich hier um einen zweiten Band einer Reihe handelt, kann diese Rezension Spoiler enthalten. 

Verlag: Selbstvertrieb (CreateSpace Independent Publishing Platform)
Seiten: 332
Buchreihe: Ja (Band 2)
Erscheinungsdatum: 26. Juni 2013
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

… Sie alle müssen feststellen, dass ihre Geschichte nicht so berechenbar ist, wie sie bisher dachten … In der Nacht zum 3. Dezember verlassen Jesda, Lucy und Lyall Marforths Villa und machen sich auf den Weg nach Süden. Ihr Ziel: Haven. Während die anderen verzweifelt nach einer Möglichkeit suchen, in das Gefängnis hinein zu kommen – und vor allem wieder heraus – verliert Ella jedes Zeitgefühl und am Ende siegen Angst und Hoffnungslosigkeit. Hilflos muss Jesda einsehen, dass er zu viele Menschen in diese Sache hineingezogen hat, dass es nur einen Weg gäbe, alles abzubrechen. Doch damit hätten alle umsonst gelitten. Die Gruppe scheint durch Streit und Unsicherheit zu zerbrechen. Am Ende … Das Problem einer Schleife ist, dass sie kein Ende hat!

Meine Meinung:

Ella wurde von Jesdas Bruder verschleppt und in das Gefängnis nach Haven gebracht. Jesda haben sie zurück gelassen, weil Breyden genau weiß das er kommen wird um Ella zu retten.
Ella wird in der Zwischenzeit gequält und mit Drogen vollgepumpt, man versucht aus ihr heraus zu bekommen wo das Zeitloch ist.
Lucy und Lyall begleiten Jesda, auch wenn der alles andere als begeistert ist. Am liebsten würde er sie beide irgendwo absetzen.
Jesda will Ella um jeden Preis befreien, aber das schafft er nicht allein und so bitte er Ley und schließlich auch Adrienne um Hilfe. Wird sie ihnen helfen? Und werden sie Ella befreien können?
Teil 2 knüpft wirklich nahtlos an den ersten Teil an, man ist sofort wieder in der Geschichte drin. Ohne lang überlegen zu müssen. Was Ella in Haven angetan wird, ist wirklich grausam, aber sie lässt alles über sich ergehen weil sie an Jesda glaubt, weil sie ihm ein Versprechen gegeben hat.

Was mir wahnsinnig gut gefallen hat, das die Geschichte immer mal wieder aus der Sicht von Ella und dann wieder aus der Sicht von Jesda erzählt wird. So bekommt man einen viel besseren Eindruck von Jesda und auch ein bisschen von seinen Gefühlen.
Trotzdem hat der Kerl mich manchmal wahnsinnig gemacht. Gerade die Tatsache dass er viele Freundinnen hatte, aber immer wieder zu Adrienne zurück gekehrt ist, lässt einen schon ab und an an seinen Gefühlen für Ella zweifeln. Vor allem da er ja nie darüber redet was Adrienne ihm wirklich bedeutet und er sich eigentlich auch selber nicht entscheiden kann. Es gab wirklich Zeiten im Buch, da habe ich an ihm gezweifelt.

Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durch gelesen, weil ich nicht mehr aufhören konnte, weil ich wissen wollte wie es weiter geht, weil es an vielen Stellen einfach zu spannend und dann auch wieder sehr emotional war. Es gab Stellen da kamen mir sogar die Tränen.
Patricia Rabs hat mich wieder total gefangen genommen mit ihrem Buch, das ich eben kaum zur Seite legen konnte.

Jetzt will ich natürlich auf jeden Fall wissen wie es weiter geht, ich hoffe es geht nicht so lange bis Teil 3 heraus kommt. Denn ich muss unbedingt wissen wie die Geschichte ausgeht, wie es mit Ella und Jesda weiter geht und ob Adrienne noch eine Rolle in seinem Leben spielt.

Fazit:

Der zweite Teil der Reihe bekommt von mir 5 Sterne, er ist einfach spannend und sehr emotional. Ich kann diese Reihe wirklich nur weiterempfehlen.

Die „Durch die Zeit“ Reihe

Band 1 – Durch die Zeit: Falsches Blut
Band 2 – Durch die Zeit: Kalte Seele
Band 3 – Durch die Zeit: Gläserne Hände
Band 4 – Durch die Zeit: Stilles Herz


Schreibe einen Kommentar