Night School 02. Der den Zweifel sät von C. J. Daugherty

ACHTUNG! Da es sich um den zweiten Teile einer Reihe handelt, kann diese Rezension Spoiler enthalten. 

Verlag: Oetinger
Seiten: 421
Buchreihe: Ja (Teil 2 von 5)
Erscheinungsdatum: 19. Februar 2013
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen Night School. Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die Night School ein sehr dunkles Geheimnis hütet.

Meine Meinung:

Nachdem Allie in London verfolgt wurde, beschließt Isabelle, die Rektorin von Cimmeria, das Allie in der Schule am sichersten ist.Kaum beginnt das neue Schuljahr, steht auch Allie vor neuen Aufgaben. Sie ist jetzt Mitglied der Night School, damit sie lernen kann sich selber zu schützen. Plötzlich erhält sie eine Nachricht von ihrem Bruder der sich mit ihr treffen will, allein. Allie weiß dass das riskant ist, sie will Christopher aber unbedingt sehen und vertraut sich Sylvain an, der sie begleitet.
Doch nach dem Treffen werden die beiden angegriffen.


Mit diesem Teil hatte ich wirklich meine Probleme. Ich konnte Allies Beweggründe manchmal nicht verstehen. Im ersten Teil hat sie Carter total vertraut und im zweiten hat sie plötzlich an dessen Vertrauen Zweifel. Und dann vertraut sie sich Sylvain an? Dass das einen Keil zwischen Carter und Allie treibt, ist ja mehr als klar.
Ich verstehe auch nicht woher ihre verwirrenden Gefühle gegenüber Sylvain plötzlich her kommen, ich dachte nach der Ballnacht wäre diese Geschichte abgehackt.
Und warum sie mit ihm rum knutscht, obwohl sie merkt dass es sich falsch anfühlt, verstehe ich zwei Mal nicht.

Von Carter hört man in diesem Band meiner Meinung nach viel zu wenig. Und wenn dann macht er Allie Vorschriften. Er will nicht dass sie sich mit Sylvain trifft, was ich aber auch verstehen kann.
Was ich nicht verstehe, ist das er sich kurz nach der Trennung an Jules ran schmeißt.

In diesem Teil werden zwar einige Geheimnisse gelüftet, aber viele bleiben immer noch verborgen und man fragt sich mehr was steckt hinter Cimmeria und der Night School. Außerdem welche Rolle spielt Allies Großmutter, die eine berühmte Frau ist.

Der Schreibstill war wie immer fließend und die Geschichte aus der Sicht von Allie geschrieben. Das Buch war trotz allem recht spannend und man wusste nie was als nächstes passiert. Das hat es dann doch wieder etwas raus gerissen.

Fazit:

Mit dem zweiten Teil kam ich wegen Allies Entscheidungen nicht wirklich so zu recht. Deswegen kann ich diesem Teil nur 4 Sterne geben. Ich hoffe der dritte Teil wird eindeutig besser.


Die Buchreihe:

Band 1 – Du darfst keinem trauen
Band 2 – Der den Zweifel sät
Band 3 – Denn Wahrheit musst du suchen
Band 4 – Um der Hoffnung willen
Band 5 – Und Gewissheit wirst du haben


2 comments

  1. thebookmonster says:

    Also ich fand das erste Buch nur „na ja“. Irgendwie weiß ich auch nicht, ob ich mir auch den zweiten holen sollte… Ich möchte ja schon wissen, wie es weitergeht, aber ich hasse diese große Geheimniskrämerei, bei der man fast keine Antworten bekommt und die kindische Protagonistin ._. Mal sehen, aber wenn, dann wohl auf Engl. ist billiger ^^

    • Just Books says:

      Die Geheimniskrämerei ist im zweiten Teil auch nicht viel besser. Man erfährt zwar endlich was Allies Verbindungen zur Schule sind. Aber es gibt eben noch einige andere Geheimnise die eben erst im dritten Band gelüftet werden.

Schreibe einen Kommentar