Gallagher Girls – Mädchen sind die besseren Spione von Ally Carter

Verlag: Planet!
Seitenzahl: 256
Buchreihe: Ja (Teil 2)
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2013
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

In der Gallagher Akademie bahnt sich neues Chaos an. Denn Cammie und ihre Freundinnen Bex und Liz kommen einem Geheimnis auf die Spur: Die Schulleitung hat Gäste eingeladen, die die kühnsten Erwartungen der Mädchen übertreffen. Einer davon ist der Jungagent Zach, der Cammie immer wieder über den Weg läuft und einfach unwiderstehlich ist. Doch etwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Als in der Gallagher Akademie eine Serie von Sicherheitslücken auftritt, wird ausgerechnet Traumprinz Zach für Cammie zum Hauptverdächtigen. Ob sie ihm wirklich etwas nachweisen kann?

Meine Meinung:

Es gehen seltsame Dinge in der Gallagher Akademie vor. Cammie erfährt das ihre Mutter etwas vor ihr verheimlicht und dabei fällt das Stichwort Blackthorne. Natürlich wollen Cammie und ihre Freundinnen herausfinden was es damit auf sich hat.
Und plötzlich tauchen Jungs an der Gallagher Akademie, darunter auch der Jungagent Zach. Dieser sucht sich sofort Cammie als Begleiterin auf, doch Cammie hängt immer noch an Josh. Und außerdem weiß sie nicht ob sie Zach vertrauen kann, denn er gibt sehr wenig über sich preis.

Cammie wirkt in diesem Buch reifer wie im Band zuvor, was mir sehr gut gefallen hat. Die Sache mit Josh sitzt ihr immer noch in den Knochen.

Natürlich sind auch Liz, Bex und Macey wieder mit von der Partie. Auch sie wirken reifer und sind natürlich sofort dabei wenn Cammie etwas herausfinden will.
Macey mochte ich im ersten Teil ja nicht so, aber mittlerweile ist sie Cammie doch eine tolle Freundin.

Mit Zach kommt ein neuer Charakter ins Spiel, der sich irgendwie für Cammie zu interessieren scheint  und dann auch doch wieder nicht. Von Zach erfährt man sehr wenig, den er gibt sehr wenig über sich preis.

Ich mag die Geschichte rund um Cammie und die Gallagher Akademie, sie liest sich locker und leicht. Außerdem ist man schnell durch und es macht Spaß.
Dadurch dass die Gallagher Akademie eine Akademie für junge Spioninnen ist, hat die Geschichte einen ganz anderen Touch. Das gefällt mir sehr gut und ist irgendwie auch mal was anders. Außerdem hat mich interessiert was es mit Zach auf sich hat, ich hoffe er taucht in den Folgebänden auch wieder auf.

Fazit:

Die Gallagher Akademie ist eigentlich eher für jüngere Leser gedacht, trotzdem gefällt mir die Reihe sehr gut. Auch dieser Band war wieder sehr interessant. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 1: Gallagher Girls – Spione küsst man nicht
Band 2: Gallagher Girls – Mädchen sind die besseren Spione
Band 3: Gallagher Girls – Auch Spione brauchen Glück
Band 4: Gallagher Girls – Mit Spionen spielt man nicht
Band 5: Gallagher Girls – Spione lieben gefährlich
Band 6: Gallagher Girls – Spione fürs Leben

Schreibe einen Kommentar