Rock Heart von Paige Brown

Seitenzahl: 248
Erscheinungsdatum: 30. August 2014
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

»Seine Worte sagen, dass er mehr für mich empfindet, als ich geglaubt habe. Sie sagen, dass ich ihm nicht egal bin. Sie sagen aber auch, dass er nicht zulassen wird, dass ich Vanessa aus seinem Leben verdränge. Und ich weiß nicht, was ich dagegen vorbringen soll, denn ich will nicht diejenige sein, die in ihm die Frau auslöscht, die ihm so viel bedeutet, dass er nicht aufhören kann, nach ihr zu suchen.« Die erfolgreiche Autorin von erotischen Liebesromanen, Emily Sands, kann es nicht fassen. Da zieht sie aus der WG aus, in der sie mit ihren zwei besten Freundinnen gewohnt hat, um in einer eigenen Wohnung endlich mehr Ruhe für ihre Bücher zu finden, und landet ausgerechnet in der Nachbarwohnung eines bekannten Moderators eines Musiksenders, der ganz nebenbei auch noch Sänger einer Indie-Rockband ist. Und als ob das noch nicht genug wäre, hat auch schon dieser nervige Stalker, der doch tatsächlich glaubt, dass sie in ihrem echten Leben auslebt, worüber sie in ihren Büchern schreibt, auch schon herausgefunden, wo sie jetzt wohnt.

Meine Meinung:

Emily ist erst vor kurzem aus ihrer Mädels WG ausgezogen, eigentlich wollte sie in ihrer neuen Wohnung Ruhe haben, doch ihr Nachbar macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Jamie ist Moderator einer Musiksendung und gibt ständig Partys. Emily wird noch wahnsinnig, den Jamie geht ihr wahnsinnig auf die Nerven und sieht dabei noch verdammt heiß aus. Außerdem scheint Jamie sich in den Kopf gesetzt zu haben, Emily in sein Bett zu bekommen.
Und dann findet auch noch Emilys Stalker heraus wo sie wohnt.

Emily ist Autorin und schreibt erotische Romane, am liebsten schreibt sie nachts. Doch da ihr Nachbar ständig Party macht, kommt sie nachts nicht zum Schreiben.
Emily ist eigentlich eher eine ruhiger, aber bei Jamie flippt sie aus und es sprühen die Funken und das Verlangen zwischen den beiden. 
Jamie weiß genau was er in Emily auslöst, doch sie reagiert nie wie er denkt und sie macht ihn wahnsinnig.
Jamie ist kein Mann für eine Beziehung, jede Nach hat er eine andere Frau und erst im Laufe des Buches erfährt man warum das so ist.

Zwischen Emily und Jamie sprühen die Funken und das Verlangen der beiden. Die Dialoge der beiden sind manchmal recht lustig, schon allein die Szene im Fahrstuhl ist zu komisch.
Schade dass das Buch nur so kurz war, ich hätte gern mehr von Emily und Jamie gelesen.

Der Schreibstil ist angenehm und man hat das Buch nach kurzer Zeit durch. Das Buch enthält außerdem einige erotische Szenen. Und auch Emilys Freundinnen sind in ihrer Wortwahl ziemlich offen was das Thema angeht.
Die beiden sind übrigens super Freundinnen, die nur das Beste für ihre Freundin wollen.

Fazit:

Schade das die Geschichte so kurz war, mir gefiel die Atmosphäre des Buches und zwischen den Charakteren. Emily und Jamie sind zwei tolle Protagonisten und es hat Spaß gemacht von ihnen zu lesen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar