Für immer Hollyhill von Alexandra Pilz

Verlag: Heyne Verlag
Seitenzahl: 384
Buchreihe: Ja (Band 3)
Erscheinungsdatum: 29. Februar 2016
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Meine Meinung:

Emily hat Hollyhill eigentlich den Rücken gekehrt um ihr Leben in München zu leben. Daher staunt sie nicht schlecht als Joe und Silly vor ihrer Tür stehen und verkünden das Fee in Hollyhill ist und zusammen mit dem Dorf in der Vergangenheit gelandet ist.
Emily weiß dass sie ihre Freundin zurückholen muss und kehrt daher mit den beiden zurück. Und landet ebenfalls in der Vergangenheit wo Fee sich mittlerweile super eingelebt und in Cullum verliebt hat. Und dann ist da noch die Tatsache das Matt das Dorf einfach so verlassen hat und warum er das gemacht hat. Emily weiß nur sie muss Matt finden.

Endlich der dritte Band der Reihe, ich hab mich so darauf gefreut. Den Emily hat im dritten Band dem Dorf und Matt den Rücken gekehrt. Und irgendwie war ja aber klar das Emily zurückkommt.

Zu den Charakteren brauche ich eigentlich nicht mehr viel schreiben. Neu ist eigentlich nur Fee, die man in Band eins kurz kennen lernt, jetzt aber eine große Rolle spielte. Sie hat sich schnell an das Leben in Hollyhill und vor allem an die Zwanziger Jahre gewöhnt. Außerdem schließt sie schnell mit den Dorfbewohnern und Fremden Freundschaft.

Ich war wirklich gespannt um was es im dritten Band der Reihe geht. Meine Gedanken gingen dann auch beim Lesen in eine bestimmte Richtung und wurde dann total überrascht, weil doch alles ganz anders kam. Aber gerade das macht das Lesen ja interessant, wenn man eben nicht weiß wo es hinführt.

Ehrlich gesagt habe ich mir aber trotzdem ein bisschen mehr erwartet, ich hab mich auf das Wiedersehen von Emily und Matt gefreut. Doch es viel anders aus als erwartet bzw. meiner Meinung nach viel zu spät.
Dann ist dieses Buch nicht mehr nur aus der Sicht von Emily geschrieben, sondern beinhaltet viele Kapitel aus der Sicht von Fee und auch das eine oder andere von Matt. Das hat mich beim Lesen doch etwas durch einander gebracht.
Der Schreibstil ist wie immer locker und leicht, so dass man das Buch schnell lesen kann. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht den letzten Teil rund um Emily und Hollyhill zu lesen.

Fazit:

Leider konnte mich dieser Abschluss nicht so ganz überzeugen wie seine Vorgänger. Ich hatte hier einfach mehr erwartet, trotzdem konnte mich die Geschichte unterhalten. Deswegen vergebe ich 4 Sterne für diesen letzten Teil der Trilogie.


Die Buchreihe:

Band 1: Zurück nach Hollyhill
Band 2: Verliebt in Hollyhill
Band 3: Für immer Hollyhill

Schreibe einen Kommentar