Silber – Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

Verlag: FISCHER FJB
Seiten: 464
Buchreihe: Ja (Teil 3 von 3)
Erscheinungsdatum: 8. Oktober 2015
Bewertung: 3 Sterne

Kurzbeschreibung:

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Meine Meinung:

Arthur hat Liv und den anderen eine Kampfansage gemacht, er kennt sich mittlerweile in der Traumwelt viel zu gut aus und weiß wie man die Menschen manipulieren kann.
Liv, Henry und Grayson wollen ihn aufhalten, wissen aber nicht wie sie genau vorgehen sollen.
Aber Liv hat noch andere Probleme, sie hat Henry angelogen und weiß nicht wie sie aus der Geschichte heraus kommen soll.Ohje, wo fang ich an. Also die Edelstein Trilogie von Kerstin Gier habe ich verschlungen. Hier habe ich vom ersten bis zum letzten Band mit Gwen mit gefiebert und deswegen war eigentlich auch klar das ich die Silber Reihe lesen werde. Doch hier kommt es mir so vor wie wenn die Geschichte von Buch zu Buch schlechter wird.

Liv hatte ich zu Anfang ins Herz geschlossen, doch mittlerweile geht sie mir Stellenweise auf die Nerven. Ich kapier einfach nicht warum sie Henry belügt und was das alles eigentlich soll.

Genauso wenig verstehe ich die schnell Versöhnung der beiden. Ohne große Aussprache, einfach so sind die beiden wieder zusammen. Mir fehlt da einfach was. Und ich bin ja eh kein Fan von Henry, das wird auch in diesem Teil nicht besser. Ich mag ihn immer noch nicht.

Grayson und Mia sind in diesem Buch meine Lieblinge. Ich finde die beiden Charaktere einfach toll. Und freu mich immer wieder von ihnen zu lesen.

Mir fehlt in dieser Geschichte einfach die Spannung. Ich persönlich finde diese wird einfach nicht aufgebaut. Und auch das Ende finde ich persönlich recht dürftig. Ich habe von dem Buch und der ganzen Trilogie einfach mehr erwartet und bin deswegen auch etwas enttäuscht.

Fazit:

Für mich wird die Reihe mit jedem Buch schlechter. Das Ende ist für mich kein richtiges Ende, mir fehlt hier einfach was. Und auch Liv habe ich ab und an nicht verstanden. Ich kann diesem dritten Band leider nur 3 Sterne geben.


Die Buchreihe


One comment

  1. May says:

    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat, aber ich kann deine Kritikpunkte nachvollziehen. Mir kam es auch so vor, als ob die Reihe immer schlechter wird. Hier ging mir besonders das Finale zu schnell und zu perfekt.

    Alles Liebe
    May

Schreibe einen Kommentar