Verbotene Küsse in der Halbzeit von Poppy J. Anderson

 

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 400
Erscheinungsdatum: 28. September 2013
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Erin Hamilton hat klare Zielvorstellungen vor Augen und weiß, wohin ihr Weg gehen wird … wären da nicht ständig Komplikationen, die ihr das Leben erschweren. Zum einen gibt es da ihre jüngere Schwester, deren überdimensionale Hochzeit jeden vernünftigen Rahmen zu sprengen droht, dann treibt ihre sexuell orientierungslose Mitbewohnerin sie beinahe in den Wahnsinn und Geldsorgen hat Erin auch noch. Zu allem Überfluss muss sie mit dem verantwortungslosen und arroganten Tom Peacock klarkommen, der sie als Kindermädchen für seine vierjährige Tochter engagiert, damit er sich nicht selbst um die Kleine kümmern muss. Der berühmte Footballspieler ist es gewöhnt, seinen Willen durchzusetzen und das zu bekommen, was er haben will. Doch bei Erin beißt er auf Granit, denn sie ist alles andere als beeindruckt von ihm und zeigt dies deutlich. Sie zwingt ihn dazu, Zeit mit seiner süßen Tochter zu verbringen. Ob Tom gegen so viel Weiblichkeit um ihn herum eine Chance hat?

Meine Meinung:

Erin Hamilton hat klare Zielvorstellungen vor Augen und weiß, wohin ihr Weg gehen wird … wären da nicht ständig Komplikationen, die ihr das Leben erschweren. Zum einen gibt es da ihre jüngere Schwester, deren überdimensionale Hochzeit jeden vernünftigen Rahmen zu sprengen droht, dann treibt ihre sexuell orientierungslose Mitbewohnerin sie beinahe in den Wahnsinn und Geldsorgen hat Erin auch noch. Zu allem Überfluss muss sie mit dem verantwortungslosen und arroganten Tom Peacock klarkommen, der sie als Kindermädchen für seine vierjährige Tochter engagiert, damit er sich nicht selbst um die Kleine kümmern muss. Der berühmte Footballspieler ist es gewöhnt, seinen Willen durchzusetzen und das zu bekommen, was er haben will. Doch bei Erin beißt er auf Granit, denn sie ist alles andere als beeindruckt von ihm und zeigt dies deutlich. Sie zwingt ihn dazu, Zeit mit seiner süßen Tochter zu verbringen. Ob Tom gegen so viel Weiblichkeit um ihn herum eine Chance hat?

Als ich gesehen habe dass es einen neuen Roman von Poppy J. Anderson gibt, landete dieser gleich auf meiner Wunschliste. Vor kurzem habe ich mir das Buch dann zugelegt und jetzt habe ich es endlich gelesen.

Tom Peacock soll seine vierjährige Tochter 10 Wochen lang zu sich nehmen, doch dieser hat noch nie große Zeit mit dieser verbracht. Deswegen sucht er ein Kindermädchen die sich statt ihm um seine Tochter kümmern soll. Doch als Erin Hamilton sich bei ihm vorstellt, hält er sie für eine Stripperin, diese will daraufhin den Job nicht mehr annehmen.
Doch Tom fleht Erin an, weil er Hilfe bei der kleinen Zoey braucht und nicht weiß wie er mit ihr umgehen soll. Erin nimmt den Job schließlich an und Tom denkt, er kann dadurch sein normales Leben weiterleben, doch Erin ist nicht wie andere Frauen, sie sagt ihm deutlich ihre Meinung.

Tom ist Footballspieler und ein typischer Junggeselle, seine Abende verbringt er auf Partys  und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Er liebt sein Leben so wie es ist und verschwitzt dadurch total, das seine 4 jährige Tochter Zoey 10 Wochen zu ihm kommen soll.
Anfangs weiß er nicht was er mit seiner Tochter machen soll, doch nach und nach wächst er immer mehr in die Vaterrolle hinein, nicht zuletzt dank Erin.
Erin will eigentlich gar nicht bei  Tom arbeiten nachdem er sie mit einer Stripperin verwechselt hat,  doch seine kleine Tochter Zoey gewinnt schnell ihr Herz und sie nimmt den Job schließlich an. Erin hält Tom weiterhin für einen verantwortungslosen Vater, der seine Tochter abschieben will um sein Leben zu genießen. Doch langsam nähert sich Tom seiner Tochter an und Erin überlegt  ob er doch kein so schlechter Mensch ist.

Zoey ist zuckersüß und mein absoluter Liebling in diesem Buch, sie macht die Geschichte zu etwas ganz besonderem. Richtig gefreut hat mich auch, dass es ein paar Kapitel aus der Sicht von Zoey gibt. Das macht die Geschichte noch schöner und rundet sie so richtig ab, weil man die Gefühle des kleinen Mädchens einfach miterleben kann.
Sonst sind die Kapitel aus der Sicht von Tom und Erin geschrieben, man erhält einen idealen Eindruck der beiden.

Ich liebe die Bücher von Poppy J. Anderson einfach, sie hat einen wirklich tollen Schreibstil und man kann sich richtig in der Geschichte verlieren. Ihr neues Buch konnte ich kaum aus den Händen legen, weil ich einfach wissen wollte wie es zwischen Tom und Erin weitergeht.

Fazit:

Dieses Buch ist ein schöner Liebesroman, gespickt mit Humor. Gerade das macht das Buch zu einem wirklich tollen Buch. Außerdem waren Tom und Erin zwei wirklich interessante Charaktere und Zoey rundet das ganze einfach ab. Deswegen gibt es 5 Sterne für diese tolle Geschichte.

Schreibe einen Kommentar