House of Night 3 – Erwählt von P.C. Cast und Kristin Cast

Verlag: Fischer FJB
Seiten: 448
Buchreihe: Ja (Teil 3)
Erscheinungsdatum: 3. September 2010
Bewertung: 3 Sterne

Kurzbeschreibung:

Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Zoeys beste Freundin Stevie Rae ist untot und versucht mit aller Macht, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihr dabei helfen kann, aber sie spürt, dass alles, was sie und Stevie Rae herausfinden vor den anderen im House of Night geheim gehalten werden muss. Denn plötzlich scheint es keinen mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen können. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Aber Zoey findet heraus, dass nichts so ist wie es scheint…

Meine Meinung:

Zoey sucht nach Stevie Rae und will ihr um jeden Preis helfen. Ausgerechnet Aphrodite hilft Zoey dabei Stevie Rae zu verstecken und mit Blut zu versorgen. Zoey appelliert an Stevie Rae ihre Menschlichkeit zu bewahren, was dieser sichtlich schwer fällt.
Doch Zoey hat noch andere Probleme, ihre Prägung zu ihrem (Ex)freund Heath, ihre Beziehung zu Erik und die komischen aufeinander Treffen mit Loren. Für wen soll sie sich entscheiden?

Dieser Band beginnt mit Zoeys Geburtstag. Alle ihre Schulfreunde schenken ihr etwas, was mit Weihnachten zu tun, weil sie am 24. Dezember Geburtstag hat. Zoey ist gar nicht begeistert, versucht aber nichts zu sagen, bis ein Paket von Heath eintrifft.
Natürlich sind Zoeys Freund gar nicht begeistert dass sie nichts gesagt hat.
Zoey ist in diesem Band ziemlich naiv und ab und zu hätte ich sie einfach gern geschüttelt. Das Liebesviereck ging mir mächtig auf die Nerven. Und wenn sie endlich eine Entscheidung getroffen hatte, dachte ich nur, ja zieh sie endlich durch.
Dieses Liebesviereck zog sich durch das ganze Buch, was mir gehörig auf die Nerven ging. Ich dachte schon es geht im ganzen Buch um nichts anders.
Dadurch rückte sogar die Sache mit Stevie Rae in den Hintergrund, dabei hätte ich gern mehr davon gelesen. Mein einziger Lichtblick am Anfang bis Mitte des Buches war eindeutig Aphrodite und zwischendrin tat sie mir sogar schon leid. Ich kam sogar zu dem Gedanken dass Zoey Erik lieber Aphrodite überlassen sollte, wenn sie sich schon nicht zwischen den drei Kerlen entscheiden kann.
Eriks Eifersucht konnte ich gut verstehen und sie war ja auch nicht unbegründet.
Heath ging mir einfach auf den Keks, rennt die ganze Zeit mit einer Rasierklinge rum.
Loren und seine Gefühle waren mir suspekt und ich wusste nicht was ich davon halten sollte.
Ich war ein paar Mal nahe dran, das Buch abzubrechen, aber ich habe durch gehalten und am Schluss war ich froh darüber. Das letzte Drittel des Buches hat es echt raus Gerissen, die Geschichte nahm Fahrt auf. Außerdem gab es so viele Wendungen und Ereignisse, die mir einfach super gefallen haben. Deswegen war ich wirklich froh bis zu Ende gelesen habe.
Und irgendwie war ich froh das Zoey am Schluss ohne Kerl da stand, ich bin gespannt wie das weiter. Ich hoffe ohne Liebesdrei- oder viereck.

Fazit:

Am Anfang fand ich das Buch recht langatmig, außerdem nervt mich das Liebesviereck. Aber im letzten Drittel nahm das Buch Fahrt auf und hat es noch einmal raus gerissen. Deswegen bekommt dieser Teil von mir 3 Sterne.

Die Buchreihe:

Band 1 – Gezeichnet
Band 2 – Betrogen
Band 3 – Erwählt
Band 4 – Ungezähmt
Band 5 – Gejagt
Band 6 – Versucht
Band 7 – Verbrannt
Band 8 – Geweckt
Band 9 – Bestimmt
Band 10 – Verloren
Band 11 – Entfesselt


3 comments

  1. Petra Hihi says:

    Ich weiss das das eher eine Teenie Bücherreihe ist, aber ich habe alle gelesen und fand sie richtig gut muss ich sagen.Meine Tochter hat mich drauf gebracht und dann konnte ich ja nicht anders haha.Ganz tolle Buchreihe sehr gut gemacht :)

  2. Catherine Jackson says:

    Ich mag diese Reihe leider auch nicht. Selbst wenn cih es ab und an angenehm finde, wenn ein Charakter etwas anderes ist, als das typisch schüchterne Mädchen, dass sich unglaublich unattraktiv findet, finde ich Zoey doch ein wenig zu nervig und kann sie überhaupt nicht nachvollziehen.
    Alles Liebe und hab noch einen wundervollen Abend!
    <3
    Liebst,
    Catherine

    • Nadine says:

      Ich bin wirklich am Überlegen ob ich weiterlesen soll. Mir ging das mit den drei Kerlen in Band 3 so auf die Nerven und ich bin mir nicht sicher ob das in den Folgebänden wirklich besser wird.

Schreibe einen Kommentar