Küss niemals deinen Ex von Birgit Kluger

Seitenzahl der Printausgabe: 192
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2014
Bewertung: 5 Sterne
Hier bestellen!

Kurzbeschreibung:

Als spirituelle Lebensberaterin hat man es nicht leicht. Vor allem, wenn man wie Jana Weiss unter chronischem Geldmangel leidet. 
Jana bleibt also nichts anderes übrig, als einen Auftrag ihrer erfolgreichen Schwester anzunehmen. Mit Hilfe ihrer Fähigkeiten als Kartenlegerin soll sie den verschwundenen Neffen eines Mandanten auffinden. Dumm nur, dass der Tarot ihr im Moment die Antworten verweigert. 
Jana übernimmt den Auftrag trotzdem. Schnell findet sie heraus, dass sich der Neffe auf Ibiza aufhält. Weiße Strände, Partys, die die ganze Nacht dauern, ein kostenloser Urlaub – Jana muss nicht lange überlegen. Sie fliegt auf die Partyinsel.
Dort kommt es aber ganz anders, als geplant. Bald schwirren Jana Kugeln um die Ohren und zu allem Überfluss stellt sich heraus, dass der Gesuchte in Wirklichkeit ihr Ex-Freund ist …

Meine Meinung:

Jana soll für den Mandanten ihrer Schwester Irene eine Person suchen. Dieser sucht seinen Neffen und Jana soll ihn finden. Jana die gerade arbeitslos und pleite ist, nimmt den Job an.
Schnell findet sie eine Spur des verschwundenen und spürt diesen auf Ibizia auf. Doch als sie den gesuchten in einer Disco anspricht, stellt sich heraus dass dieser kein geringerer als ihr Exfreund Lex ist.

Jana ist ein interessanter Charakter, den ich sofort gemocht habe. Sie gibt nicht auf und will ihren Auftrag um jeden Preis erfüllen, auch als sich heraus stellt das der gesuchte ihr Exfreund ist. Dieser versucht Jana einige Steine in den Weg zu legen.

Aus Lex wurde ich nicht besonders schlau, man wusste nie was er vorhat und auf welcher Seite er steht. Er ist ein sehr undurchsichtiger Charakter und hat mich doch stellenweise überrascht in Sachen Jana.

Vanessa ist eine super Freundin und bereichert in meinen Augen die Geschichte. Sie versucht Jana so gut es geht zu helfen und für ihre Freundin da zu sein.

Als ich die Kurzbeschreibung gelesen habe, hatte ich nicht damit gerechnet so eine Geschichte dahinter zu finden. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich hab sie in einem Wisch durch gelesen.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, durch denen es einen leicht fällt durch das Buch zu kommen.
Ganz besonders hat mir das Knistern zwischen Jana und Lex gefallen. Dieses Knistern spürt man förmlich durch das Lesen hindurch.

Fazit:

Ich kann an dieser Geschichte nichts aussetzen. Jana mochte ich total gern, das Knistern zwischen ihr und Lex war interessant zu lesen und auch sonst war die Geschichte recht spannend und interessant. Deswegen gibt es von mir 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar