Für immer? Von Wegen! von Elli Minz

Seitenzahl der Printausgabe: 225
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2014
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Emily Winter ist eine typische Spätzünderin, der ihre Karriere in der selbst gegründeten Partnervermittlungsagentur stets wichtiger war als ihr eigenes Liebesglück. Allerdings hat sie ihren Traumprinzen dann doch noch kennen gelernt und nun stehen alle Zeichen auf grün: Es wird Zeit für eine Hochzeit, wie sie im Buche steht.
Der Gang zum Altar entpuppt jedoch sich als totales Fiasko, denn ihr Verlobter, Jan Verhuis, glänzt durch Abwesenheit…
So beginnt für Emily eine abenteuerliche Reise um die halbe Welt. Sie will den Unbekannten finden und – ob er will oder nicht – heiraten!

Meine Meinung:

Für Emily sollte es der schönste Tag im Leben werden, doch stand steht sie vor dem Altar und von ihrem Verlobten Jan fehlt jede Spur. Dabei war er doch kurz vorher noch bei ihr im Ankleidezimmer. Emily versinkt in ein Loch, vernachlässigt ihre Arbeit und lässt sich hängen. Erst als sie einen Brief von Jan erhält, rappelt sie sich auf und macht sie auf die Suche nach ihrem Verlobten. 
Das Buch beginnt mit einem großen Knall, Emily wollte eigentlich heiraten doch dann ist ihr Verlobter verschwunden. Anfangs hatte ich echt meine Probleme mit Emily und ihrer Einstellung. Ich kann verstehen dass sie down ist, aber manches von ihrem Verhalten konnte ich nicht nachvollziehen.
Emily gefiel mir erst besser nachdem sie den Brief von Jan erhalten hat und endlich aktiv wurde.

Jan war mir am Anfang suspekt, man wusste nicht was in ihm vorgeht und warum er vor der Hochzeit abhaut. Je mehr man über ihn erfährt umso kurioser wird er und man rätselt was eigentlich hinter der Sache steckt.

Die Nebencharaktere sind ebenfalls interessant. Anna die beste Freundin ist einfach eine treue Seele. Bei Martin war ich mir nicht so sicher was ich von ihm halten solle und auch Julia war mir suspekt.
Am besten fand ich Elenora König. Anfangs dachte ich noch was ist den das für eine, aber die Frau war einfach lustig.

Die Geschichte fängt gut an, dann plätschert sie aber vor sich hin und nimmt erst Fahrt auf als Jan sich meldet. Bis dahin hab ich ein oder zweimal gedacht, ich breche das Buch jetzt ab. Aber nachdem sich Jan meldet, nimmt das Buch wie gesagt wieder Fahrt auf und wird spannend. Nach und nach erfährt man weiter Details und rätselt trotzdem weiter.

Fazit:

Eine nette Geschichte für Zwischendurch. Am Anfang plätschert die Geschichte für mich zu sehr dahin und hat zu viele Nebenschauplätze. Da fehlt mir einfach irgendwas, deswegen gibt es für diese Geschichte 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar