Blogtour Zeitenzauber – Vorstellung von Band 2

Willkommen zum 2. Tag der Blogtour zu „Zeitenzauber“ von Eva Völler. Ich möchte euch heute denn 2. Band der Reihe etwas näher bringen:

Zeitenzauber – Die goldene Brücke

»Das wird mir langsam zu viel«, brummte Sebastiano. Er warf mir einen frustrierten Blick zu, dann packte er mich und gab mir einen kurzen, aber leidenschaftlichen Kuss. Anschließend sagte er zu Casanova: »Nur, um das mal klarzustellen. Und jetzt weiter.«

Kurzbeschreibung:

Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?
»Du bist sehr hübsch, Anna aus Deutschland. Ich könnte in Versuchung kommen. Dieser süße Mund lädt wirklich zum Küssen ein.« Unvermittelt beugte er sich zu mir herab und presste seine Lippen auf meine. Der Kuss war kurz, aber intensiv, und sofort fingen meine Knie an zu zittern.

Inhalt des Buches in eigenen Worten:

Anna ist mittlerweile 19 und immer noch mit Sebastiano glücklich. Doch während ihrer Abiturprüfung ereilt sie einen Hilferuf von Jóse einem der Alten. Sebastiano ist im Paris des 17 Jahrhundert verschwunden. Sofort macht Anna sich auf den Weg nach Paris um ins gleiche Jahr wie Sebastiano zu reisen. Eher zufällig trifft sie auf ihren Liebsten und muss dabei geschockt erkennen, das Sebastiano sich nicht mehr an sie erinnern kann und sich für ein Musketier hält. Anna sieht nur eine Chance, sie muss Sebastiano dazu bringen sich wieder in sie zu verlieben, denn sie ist der Meinung dass er nur dadurch wieder sein Gedächtnis zurück erlangt. Außerdem erfährt sie dass sie, das auch sie eine Aufgabe in der Vergangenheit erfüllen muss, bevor sie in ihre Zeit zurück kann.

»Ein seltsamer Zufall, dass ich dir in einer Stadt, in der mehrere hunderttausend Menschen leben, innerhalb von zwei Tagen schon das dritte Mal begegne. Und jedes Mal geschieht dir ein Missgeschick. Entweder lässt du etwas fallen oder fällst selbst hin.«
»Oder beides«, entfuhr es mir.
Ein kurzes Lächeln zuckte um seine Mundwinkel. »Oder beides«, stimmte er zu.

Sebastiano hingegen ist verwirrt durch die Nähe die er gegenüber Anna spürt,

etwas Magisches liegt zwischen den beiden und er kann sich nicht erklären was dies bedeutet. Er ist hin und her gerissen zwischen seinen Gefühlen für Anna und seiner Treue zum Kardinal. Den ausgerechnet Anna kämpft in seinen Augen für die falsche Seite. 

In seinem rechten Mundwinkel deutete sich ein Lächeln an. »Alles? O nein, Anna. Mich stört keineswegs alles an dir.« Seine Stimme wurde dunkel, seine Miene ernst. »Genau das ist mein Problem.«


So das war jetzt eine kurze Vorstellung des zweiten Bands der Zeitenzauberreihe von Eva Völler und zum Schluss dieses Beitrags habe ich noch eine Frage an euch, die ihr wenn ihr Lust habt unten kommentieren könnt. Mit eurer Antwort nehmt ihr dann auch am Gewinnspiel teil. Zu Gewinnen gibt es das Buch „Zeitenzauber 3 – Das verborgene Tor“. Ihr könnt jeden Tag Lose sammeln, in dem ihr die Fragen zu den jeweiligen Beiträgen beantwortet. Meine Frage an euch lautet:

Wenn du in der Zeit reisen könntest, welche Person aus der Vergangenheit würdest du gern besuchen und warum?
Ihr habt bis zum 23. März um 15 Uhr Zeit Lose zu sammeln.

Die Stationen der Blog – Tour

13.3. Book-dreams (Vorstellung von Band 1)
   14.3. Just Books (Vorstellung von Band 2)
      15.3. Jackys Bücherregal (Vorstellung von Band 3)
        16.3. Kielfeder (Vorstellung der Charaktere)
          17.3. Ricas fantastische Bücherwelt (Interview mit der Autorin)
          18.3. Pias Bücherinsel (Interview mit den Protagonisten)
        19.3. Sharons Bücherparadies (Orte im Buch)
     20.3. Fairy-book (Vorstellung der Nebencharaketere)
   21.3. La Parisienne (Weiter Bücher von Eva Völler bei Bastei Lübbe)
22.3. Manu’s Tintenkleckse (Vorstellung des Verlags Bastei Lübbe)

26 comments

  1. *Sheena* says:

    Guten morgen,

    So dann nehme ich auch heute wieder an der bis jetzt tollen blogtour teil =)

    Wenn du in der Zeit reisen könntest, welche Person aus der Vergangenheit würdest du gern besuchen und warum?

    Meine Antwort: Ich würde sehr gerne meine Großeltern (die Eltern meiner Mum) dann besuchen. Sie starben beide als ich noch sehr klein war und ich habe heute kaum noch Erinnerungen an sie =(
    Einfach um beide kennenzulernen.

    LG Sheena

  2. Angy s says:

    Huhu,
    ich möchte mir natürlich auch das zweite los holen :)

    Wenn ich durch Zeit reisen könnte, wohin würde ich wollen und warum.?

    Ich wurde gerne in meine Kindheit zurück reisen, weil es soviele Sachen gibt die ich nicht mehr weiss, welche ich aber schon gerne wissen würde um sie vielleicht anders zu machen. :)

    Gruß Angy

  3. karin says:

    Hallo und guten Morgen,

    neuer Tag und neuer Blog auch ich bin gerne wieder dabei.

    Also in die Zeit der Hildegard von Bingen. Sie wurde 1098 geboren. Eine denke ich mir durchaus gute Zeit für Frauen. Möchte ihre Lebensgeschichte live erleben, außerdem mag ich den Rheingau und die Gegend um Bingen. Bin selber, aber auf der anderen Rheinseite geboren worden.

    LG..Karin..

  4. Aleshanee Tawariell says:

    Guten Morgen!
    Ich würde gerne Albert Einstein treffen. Seine Person hat mich irgendwie schon immer fasziniert und ich würde mich wahnsinnig gerne mal mit ihm über sein Leben und seine Weltanschauung unterhalten.

    Liebste Grüße
    Aleshanee

  5. Bianca says:

    Hallo,

    ich würde gerne ins alte Ägypten reisen zur Zeit des Cheops, würde seinen Baumeister Hemiunu treffen, mit ihm über die Baustelle schlendern und mir erklären lassen, wie der Pyramidenbau so funktioniert. ;-) Ich hab lustigerweise gestern einen Reiseführer für das alte Ägypten bekommen, der so geschrieben ist, als würde man tatsächlich durchs antike Ägypten seinerzeit wandeln. Lustig. :-)

    Liebe Grüße,
    Bianca

  6. Dagmar says:

    Hallo,

    wenn ich in der Zeit reisen könnte, dann würde ich gerne in die Jugend meiner Großeltern reisen. Mir wurde viel davon erzählt und ich fände es spannend, meine Oma als junges Mädel zu sehen und so mehr über meine Wurzeln zu erfahren.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Dagmar

  7. fantasticbooks says:

    Hallo,
    wenn ich in der Zeit reisen könnte, dann würde ich gerne ca. 15 Jahre zurückgehen und meinen Schwiegervater besuchen und ihm sagen, wieviel er uns bedeutet hat. Leider hat er die Geburt seiner zweiten Enkelin nicht mehr miterlebt und ich würde ihm so gerne von ihr erzählen, denn die Kurze wäre genau nach seinem Geschmack.

    LG
    Petra

  8. Bianca says:

    Hallo,
    wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, würde ich gar nicht so weit zurückreisen. Lediglich gute 6 Jahre, zurück in die Zeit, in der ich schwanger war. Einfach, weil dies eine wirklich schöne Zeit für mich war…
    Ganz lieben Gruß
    Bianca (W.)

  9. MacBaylie says:

    Huhu,

    ich möchte ehrlich gesagt niemanden den ich kenne/kannte in der Vergangenheit besuchen. Ich fände das sehr schmerzhaft.

    Zu einer Plauderei mit Mark Twain würde ich jedoch nicht nein sagen :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie

  10. blaueBlaubeere says:

    Hallöchen,
    deine Frage ist zwar schon ein Weilchen her, aber lieber spät als nie :)
    Mhm.
    Ich würde Charles Darwin wählen. Ich interessiere mich total für die Evolution und finde seine Entdeckungen einfach nur spannend.

    Liebe Grüße,
    Fiorella

  11. LilaSunrise says:

    Hallo :)

    Ein schöner Beitrag zur Blogtour :)

    Wenn ich jemanden in der Vergangenheit treffen dürfte (auf diese Reise würde ich ja meinen Lebensgefährten aus Frage 1 mitnehmen), würde ich auf jeden Fall Nebukadnezar I. besuchen wollen, der die Unabhängigkeit Babylons vom Assyrischen Reich erlangt hat. Babylon ist ein Themenbereich, der mich im Studium viele, viele schlaflose Nächte gekostet hat und gerade Nebukadnezar und Tiglat Pilesar I (dieser hatte Babylon erobert) sind zwei geschichtliche Gestalten, denen ich gerne mal über die Schulter geschaut hätte. Außerdem könnte ich durch das alte Babylon wandern, das heute ja leider unter dem Grundwasserspiegel liegt. Wer weiß, welche Geheimnisse ich lüften könnte, um sie mit in die Gegenwart zu bringen? :)

    Wenn Nebukadnezar und Tiglat-Pilesar verhindert wären, dann würde ich in die Zeit des Pyramidenbaus reisen. Cheops ist und bleibt eine interessante historische Gestalt, der ich ebenfalls gerne mal begegnen würde :) Vielleicht könnte ich mit dem Besuch das Rätsel um den Bau der Pyramiden lüften :D

    Viel Freude weiterhin an dieser tollen Blogtour :)

    Liebe lila Lesegrüße
    Iris :)

    http://www.lilas-lauschige-leseecke.blogspot.de/

  12. Anonymous says:

    Hallo,

    ich würde meinen Opa in der Vergangenheit treffen, zu der Zeit, als er noch gesund war. Er war für mich das Familienmitglied, das ich am meisten geliebt habe und zu dem ich die engste Bindung hatte. Wir haben viel Zeit miteinander verbracht und als er starb, ging für mich eine Welt unter.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama@onlinehome.de

  13. Judith R says:

    Ich würde gerne in die Jugend meiner Großmutter reisen – sie ist in Schlesien aufgewachsen und hat in ihrer Kindheit und Jugend einiges mitmachen müssen. Mittlerweile ist sie leider gestorben, aber vielleicht kann man sich so besser in sie und ihre Situation hineinversetzen.
    Liebe Grüße
    Judith

  14. Janina Ste says:

    Neuer Blog, Neues Los und direkt in meine Leseliste gewandert! :)

    Ich wüsste jetzt auch niemanden bestimmten den ich in der Vergangenheit besuchen würde. Ich würde allerdings mind. ein ganzes Jahrhundert zurückreisen wollen und nicht nur ein paar Jahre.

    Liebe Grüße
    Janina

  15. Saris Bücherwelt says:

    Huhu,
    Erstmal toller Beitrag – und schöne Bilder – hast du die selbst gemalt? :)
    Wenn ich eine Person besuchen und kennen lernen dürfte, wäre das glaube ich Marie Curie – da sie einfach eine faszinierende, intelligente Frau war, die die Wissenschaft vorangebracht hat. :)

    Liebe Grüße,
    Sari

  16. RedSydney says:

    Ich würde auf alle Fälle gerne mal Leonardo da Vinci kennen lernen und erfahren, was für ein Mann er wirklich war. Besonders als Mensch und nicht bloß als Erfinder und Künstler.

    Lg
    RedSydney

  17. Eli says:

    Also ich würde sehr gern mal einen meiner Vorfahren kennenlernen. Allerdings jemanden, der vielleicht so im 18./19. Jahrhundert gelebt hat. Das wären dann gleich zwei super spannende Aspekte.

    Liebe Grüße,
    Eli

  18. Anonymous says:

    Hey :)

    ich würde gerne Walt Disney kennenlernen und ihm einen Tag mal über die Schultern gucken… Warum? Ich bin seit meiner Kindheit Disney-Fan und ich liebe dich Filme auch jetzt noch, und immerhin hält sich diese Obesession seit gut 20 Jahren. :)

    Alles Liebe,

    Nancy R.

  19. Alissa says:

    Hallo,

    ich würde wohl Jeanne d’Arc besuchen. Ich würde mich sehr gerne mal mit ihr unterhalten, über ihre Beweggründe und ihren Glauben.

    Liebe Grüße,
    Alissa

Schreibe einen Kommentar