City of Fallen Angels – Chroniken der Unterwelt 4 von Cassandra Clare

city_of_fallen_angelsVerlag: Arena
Seitenzahl: 567
Buchreihe: Ja (Teil 4)
Erscheinungsdatum: Dezember 2011
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?

Meine Meinung:

Endlich habe auch ich mich an den vierten Teil der Chroniken der Unterwelt Reihe gewagt. Das Buch liegt ja schon eine ganze Weile auf meinem SuB. Aber ich hab es immer vor mir her geschoben, der Grund ist auch ganz einfach. Ich wollte nicht zu lange warten bis Band 6 erscheint.

Seit dem Kampf in Idris sind ein paar Wochen vergangen. Clary lässt sich zur Schattenjägerin ausbilden und Simon versucht sein Leben so normal wie möglich weiter zu leben.
Während Simon Besuch von einer alten Vampiredame erhält, muss Clary um ihre Beziehung kämpfen. Den Jace benimmt sich sonderbar ihr gegenüber. Den Jace hat sonderbare Träume und möchte darüber nicht sprechen.
Währenddessen werden tote Schattenjäger auf gefunden und man fragt sich wer dahinter steckt. Jocylen dagegen bekommt Panik als ein totes Baby gefunden wird und sie erkennt um was es sich wirklich handelt. Irgendetwas braut sich in der Welt zusammen, doch im Moment weiß noch keiner so genau was auf sie zukommt.

In diesem Band rügt Simon immer mehr in den Vordergrund. Klar geht die Geschichte um Clary und Jace auch weiter, aber sie nimmt nicht mehr den Hauptbestandteil der Geschichte ein.
Simon muss sich daran gewöhnen ein Vampir zu sein, da er im Tageslicht wandeln kann, versucht er sein Leben so normal wie möglich weiter zu führen. Doch eigentlich weiß er nichts über seine neue Rasse und muss sich immer mal wieder damit auseinander setzen.
Außerdem hatte er noch mit anderen Dingen zu kämpfen, dem plötzlich interessieren sich sowohl Isabell als auch Maia für ihn.

Clary macht eine Ausbildung zur Schattenjägerin und versucht so viel Zeit wie möglich mit Jace zu verbringen, doch plötzlich geht er ihr aus dem Weg und sie versteht nicht warum.
Clary ist sich seiner Liebe plötzlich nicht mehr sicher und macht sich Sorgen um ihn.

Jace wird von Albräumen geplagt, doch er vertraut sich einfach niemand an. Es braucht lange bis er mal den Mund auf macht und ich kann nicht verstehen das er dies nicht schon früher tut. Aber Jace kämpft seine Schlachten eben lieber alleine.

Natürlich sind auch Isabell, Alex, Magnus usw. wieder mit von der Partie. Aber es kommen auch neue Charaktere dazu und man fragt sich gleich auf welcher Seite stehen sie, was haben sie für Hintergedanken.

City of Fallen Angels ist genauso spannend wie seine drei Vorgänger. Durch die Erzählweise der Autorin weiß man immer was mit Simon, Clary und Jace los ist, wobei die anderen Charaktere im Dunkeln tappen.

Fazit:

Der vierte Band der Reihe hat mir sehr gut gefallen. Ich mag die Charaktere und die Geschichte sehr gerne. Deswegen vergebe ich 5 Sterne für den vierten Teil.


Die „Chroniken der Unterwelt“ – Buchreihe:

Band 4: City of Fallen Angels

Schreibe einen Kommentar