Vampire Academy: Schattenträume von Richelle Mead

Verlag: LYX
Seitenzahl: 384
Buchreihe: Ja (Band 3)
Erscheinungsdatum: 14. September 2009
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Es ist Frühling an der Vampirakademie, und Rose Hathaway steht kurz davor, ihren Abschluss zu machen. Doch seit sie zum ersten Mal einen Strigoi im Kampf getötet hat, wird Rose von düsteren Gedanken und merkwürdigen Visionen geplagt. Währenddessen zieht neues Unheil herauf: Lissa hat wieder begonnen, mit ihrer Magie zu experimentieren, und ihr einstiger Widersacher Victor Dashkov ist möglicherweise auf freiem Fuß. Rose und Dimitri kommen sich wieder näher, die verbotene Leidenschaft zwischen beiden flammt unvermindert auf. Bis eine tödliche Bedrohung Rose vor die wohl schwerste Wahl ihres Lebens stellt.

Meine Meinung:

Rose versucht sich gut wie möglich wieder ins normale Academy Leben einzugewöhnen. Doch das ist gar nicht so leicht, immer wieder macht sie sich Gedanken dass sie Mason nicht retten konnte. Außerdem wird sie seitdem von düsteren Gedanken heimgesucht und sie sieht plötzlich den toten Mason als Geist. Rose ist deswegen völlig verwirrt.
Dabei sollte sie ihre ganzen Gedanken auf das bevorstehende Praktikum richten, in dem sie einen Moroi rund um die Uhr beschützen soll. Während sich Rose sicher ist, das sie Lissa bekommt, wird sie aber Christian zugeteilt und ist alles andere als begeistert.

Dann erfährt sie auch noch das der Prozess von Victor Dashkov bevor steht und er möglichweise frei kommen könnte. Rose ist außer sich und möchte auf jeden Fall an der Verhandlung teilnehmen.

Puh, mir fällt es total schwer etwas zu diesem Buch zu schreiben. Erstens weil mich das Buch total mitgenommen hat und durch so viele Emotionen geführt hat und zweitens weil in diesem Teil so viel passiert ist. Ich kann das alles gar nicht in Worte fassen.

Rose war am Anfang des Buches ein bisschen nervig und hat sich wie ein kleines Kind benommen. Dimitri hat wie immer mehr Geduld mit ihr, als alle anderen.
Rose ist zickig, hat düstere Gedanken und sieht plötzlich Masons Geist. Ich hätte sie liebend gern geschüttelt und gesagt, vertrau dich jemand an, rede mit jemand darüber.
Dimitri versucht Rose zu entlocken was mit ihr los ist und irgendwann öffnet sie sich auch ihm gegenüber.

Lissa setzt in diesem Teil ihre Medikamente ab und beginnt zusammen mit Adrian, ihre Magie zu trainieren. Rose hat schreckliche Angst um ihre Freundin, dass dies wieder schlimme Folgen für Lissa und ihre Zustand hat.
Christian gewinnt bei mir immer mehr Sympathiepunkte. Er hat mich in diesem Teil immer wieder überrascht.

Aber auch so viel anders hat mich überrascht, wie viel in dem Buch drin steckt. Erst das Praktikum, dann die Verhandlung wieder zurück an die Schule usw.
Auch von Dimitri und seinem Verhalten gegenüber Rose war ich überrascht. Die beiden kommen sich wieder näher. Und das Ende des Buches war für mich daher umso schlimmer. Ich bin deswegen immer noch ganz aufgewühlt.

Richelle Mead hat mich mit diesem Teil total überrascht, ich bin total in die Welt von Rose eingetaucht und konnte nur schwer wieder auftauchen. Es gibt so viele überraschende Wendungen und man fühlt als Leser richtig mit Rose mit, in allen Situationen die sie erlebt.
Ich habe das Buch vor einigen Stunden beendet, trotzdem beschäftigt mich die Geschichte und deren Inhalt immer noch und wühlt mich auch immer wieder auf.

Ich bin auf jeden Fall total neugierig wie es mit der Reihe und vor allem mit Rose und Dmitri weiter geht. Gut das ich diese Woche einkaufen war und gleich die restlichen drei Bände gekauft habe, so muss ich mit dem weiterlesen nicht lang warten ;)

Fazit:

Band 3 hat mich total begeistert und in seinen Bann gezogen.  Am liebsten würde ich mich sofort auf Band 4 stürzen um zu wissen wie es weiter geht. Deswegen gibt es für diesen Teil der Reihe 5 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Band 1: Blutschwestern
Band 2: Blaues Blut
Band 3: Schattenträume
Band 4: Blutschwur
Band 5: Seelenruf
Band 6: Schicksalsbande


2 comments

  1. Maren Bücher says:

    Mich hat es genauso mitgenommen!:D Es war so spannend, da musste ich mir aus reiner Neugier die letzte Seite anschauen….und habe den letzten Satz gelesen…Danach war ich K.O.
    Kannst du dich an den letzten Satz erinnern?:D Ich war fix und fertig, musste aber noch weiterlesen mit 100000 Gedanken im Kopf:D Ein epischer letzter Satz bei dem meine Freundin auch ausgerastet ist *haha*
    Schöne Rezi:)

    Liebe Grüße
    Maren

Schreibe einen Kommentar