Vampire Academy: Blutschwur von Richelle Mead


Verlag: LYX
Seitenzahl: 448
Buchreihe: Ja (Band 4)
Erscheinungsdatum: 8. März 2010
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Rose Hathaways Leben wird niemals wieder wie früher sein. Der Angriff auf die Akademie St. Vladimir hat die gesamte Welt der Moroi erschüttert und viele Todesopfer gefordert. Doch noch schlimmer ist das Schicksal derjenigen, die von den Strigoi verschleppt wurden. Unter den Vermissten befindet sich auch Rose‘ Geliebter Dimitri. Rose muss sich entscheiden: Will sie ihre beste Freundin Lissa beschützen, wie sie es einst geschworen hat, oder die Akademie verlassen und den Mann suchen, den sie liebt? Und wird sie ihn retten können, wenn sie ihn gefunden hat?

Meine Meinung:

Der Angriff auf die Schule hat Rose Lebens total aus der Bahn geworfen, denn kurz zuvor hat Dimitri sich dazu entschieden mit Rose zusammen sein zu wollen. Doch Dimitri wurde von einem Strigoi gewissen und verwandelt.
Rose weiß nur eines, sie muss Dimitri suchen und töten, denn sie beide haben sich einmal das Versprechen gegeben das sie lieber tot sein wollen, als ein Strigoi sein zu wollen.
Doch verlässt Rose die Akademie und reist nach Russland, den sie vermutet Dimitri in seiner Heimat. Dort trifft sie auf die Alchemisten Sydney, sie sie nach Baya und schließlich zu Dimitris Familie führt. Rose fühlt sich wohl bei seiner Familie und überlegt sogar dort zu bleiben, doch dann schließt sie sich einer Gruppe Unversprochener an um Strigoi zu jagen und Dimitri zu finden.
Und dann ganz plötzlich steht Dimitri vor Rose.

Puh, also erst einmal, ich sollte so ein Buch nicht unter der Woche lesen. Den das bedeutet erstens Schlaflose Nächte und bei der Arbeit gehen die Gedanken auch immer wieder zu Rose und ob sie Dimitri findet, aber vor allem was danach passiert.
Das Ende von Band drei hat mich total umgehauen, ich konnte nicht fassen was passiert ist. Dimitri wurde verwandelt und ist jetzt ein Strigoi, dabei hat er kurz zuvor Rose gesagt dass er mit ihr zusammen sein will.
Rose ist natürlich am Boden zerstört und verlässt Lissa und die Akademie.

Dieser Band hat eine düstere Stimmung als die Bände zuvor, was der Geschichte aber keinen Abbruch tut. Ständig fiebert man als Leser mit was Rose als nächstes passiert und ob sie Dimitri wirklich findet. Bis er vor ihr steht.
Zwischendrin hatte ich eine Durststrecke, weil ich irgendwie das Gefühl hatte die Geschichte tritt auf der Stelle. Aber schnell hatte ich mich wieder gefangen und wollte wissen wie es in diesem Band weiter geht.

Rose ist in diesem Band oft traurig und denkt oft sehr viel an Dimitri. Die Erinnerungen waren schön und traurig zugleich.
Trotzdem tut diese Traurigkeit Roses Charakter keinen Abbruch, sie immer noch genauso witzig, sarkastisch und unglaublich mutig.
Durch das Band das Rose und Lissa teilen, erfahren wir als Leser auch was in der Akademie während Roses Abwesenheit passiert.

Lissa spielt in diesem Band nicht so eine große Rolle, aber trotzdem eine wichtige. Rose taucht immer wieder in ihren Geist um zu sehen wie es ihrer Freundin geht.
Lissa vermisst ihre Freundin, doch dann taucht Avery an der Akademie auf und versucht Lissa von ihrem Kummer abzulenken.

Dimitri spielt in diesem Band auch eine große Rolle, was ich selber nicht gedacht hätte. Vor allem nicht das sich ein Strigoi so verhält.

Das Buch hat mich wieder total überrascht, ich hätte nicht gedacht dass man Band 3 noch steigern kann, aber das hat Band 4 auf jeden geschafft.
Am liebsten würde ich sofort weiterlesen, habe Band 5 und 6 ja schon auf meinem SuB. Aber ich denke ich muss erst mal eine Pause von der Akademie machen ;)

Fazit:

Band 4 hat eine düstere Stimmung, ist aber trotzdem voller Spannung und auch Emotionen. Am fühlt als Leser in diesem Roman total Rose mit und wartet was als nächstes passiert. Und man hat immer noch die Hoffnung auf eine Zukunft für Rose und Dimitri, auch wenn es düster aussieht. Deswegen gibt es für diesen Band 5 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Band 1: Blutschwestern
Band 2: Blaues Blut
Band 3: Schattenträume
Band 4: Blutschwur
Band 5: Seelenruf
Band 6: Schicksalsbande


Schreibe einen Kommentar