Make it count – Dreisam: Oceanside Love Stories von Ally Taylor

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Seitenzahl: 356
Erscheinungsdatum: 20. August 2014
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Auch in diesem Sommer arbeiten Julie und ihre beste Freundin Caroline wieder im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Carolines Freund Lucas und Julies bester Freund Kyle begleiten sie, um sich selbst auch etwas dazuzuverdienen. Alles wäre wie immer, wenn Julie nicht kurz vor ihrer Abreise an die Columbia University vor drei Monaten mit Kyle geschlafen hätte.
Diese eine Nacht steht zwischen ihnen. Und sie hat Fragen aufgeworfen: Was verbindet sie? Ist es nur Freundschaft? Oder vielleicht doch Liebe? Als Julie in Oceanside ankommt, ist sie sich sicher, dass Kyle der Richtige für sie ist. Doch dann begegnet sie Jake und nichts ist mehr so, wie es war. Julie versucht, die knisternde Spannung zu ignorieren, aber die Anziehung ist stärker.
Doch was sich so gut anfühlt, könnte böse enden, denn Julie weiß nicht, wer Jake wirklich ist …

Meine Meinung

Zu diesem Buch schreibe ich mal keine eigene Review – die Kurzbeschreibung trifft es nämlich hier ganz gut und ich brauche die ja nicht noch mal in eigene Worte fassen.
Julie ist 22 und arbeitet im Sommer in diesem Hotel. An ihren ersten Tagen trifft sie auf Jake und ist sofort fasziniert von ihm. Julie fühlt sich zu ihm hin gezogen und kann nicht verstehen warum. Dabei muss sie sich doch auf über ihre Gefühle gegenüber Kyle im Klaren werden.
Julie mochte ich recht gern, auch wenn ich sie doch ab und an gern geschüttelt hätte. Meiner Meinung nach hätte sie viel früher etwas sagen sollen, bzw. einfach mal den Mund aufmachen, das hätte vielen einiges erspart.

Jake ist oder war ein Frauenheld, als er auf Julie trifft, verändert sich seine Welt und er versteht es plötzlich wie es ist nur eine Frau zu lieben.
Jake fühlt sich ebenfalls sofort zu Julie hingezogen und muss ständig an sie denken. Er ist ein feiner Kerl und versucht das richtige zu tun. Ich mochte ihn richtig gern.

Dann gibt es noch Kyle. Er und Julie sind beste Freunde, doch vor einiger Zeit haben sie miteinander geschlafen. Während Julie sich ihrer Gefühle nicht sicher ist, weiß Kyle genau was er will und das ist Julie.

Ich war gespannt auf die Dreiecksgeschichte und wie sie abläuft. Eigentlich bin ich ja kein Fan von Dreiecksgeschichten, aber diese machte mich irgendwie neugierig. Und dann gab es zu Anfang noch eine recht große Überraschung, die dann noch mal einen völlig anderen Blick auf die Geschichte wirft bzw. die Geschichte dadurch eine interessante Richtung nimmt.

Der Schreibstil ist angenehm, die Kapitel sind kurz gehalten und dadurch fliegt man nur so durch das Buch. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Julie und Jake geschrieben. Aber auch Kyle bekommt ein paar Kapitel. So das man als Leser einen super Einblick in das Buch bekommt.

Fazit:

Eine interessante Geschichte, die mir noch einmal kurz den Sommer zurück geholt hat. Ich hatte Spaß beim Lesen, hoffte auf ein Happy End und fühlte mit den Charakteren. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

One comment

  1. Steffi says:

    Huhu Nadine,
    mir hat Dreisam auch unglaublich gut gefallen und das obwohl ich Dreiecksgeschichten echt hasse!
    Aber diese war wirklich einfach anders!
    Am Ende waren meine Augen auch feucht! Ein tolles Buch und eine tolle Rezi!
    Liebe Grüße
    Steffi

Schreibe einen Kommentar