Obsidian. Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 400
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 24. April 2014
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten … Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Meine Meinung:

Katy zieht mit ihrer Mutter in ein kleines Städtchen. Katys Mutter möchte hier einen Neustart machen. Katy ist wenig begeistert, die Stadt ist ihr zu klein. Doch dann ermuntert ihre Mutter sie am Nachbarhaus zu klingeln. Daemon Black öffnet ihr die Tür und ist mehr als unfreundlich zu ihr.
Doch dann lernt Katy seine Zwillingsschwester Dee kennen und die beiden finden sich sofort sympathisch. Doch Daemon passt es gar nicht das die beiden sich anfreunden und versucht dies zu verhindern.
In Katys Umgebung passieren immer wieder merkwürdig Dinge und Katy erkennt das die Geschwister und die Stadt ein Geheimnis umgibt.
Katy ist Buchbloggerin, das macht sie gleich schon mal sympathisch. Ich hatte schon bedenken dass das nur kurz erwähnt wird und dann nicht mehr. Doch im Laufe des Buches wird immer wieder darauf angespielt.
Katy ist eigentlich ein ruhiger Mensch, außer wenn sie auf Daemon trifft. Zwischen beiden fliegen die Fetzen und die Funken. Daemon ist total undurchsichtig, mal ist er nett und dann wieder total unfreundlich. Oft genug benimmt er sich wie ein Arschloch gegenüber Katy. Und trotzdem mochte ich ihn recht schnell. Auch wenn er sich wie ein Arsch aufführte.
Ich mag die Szenen zwischen Daemon und Katy, zwischen den beiden Knistert es sogar zwischen den Zeilen. Aber es fliegen auch heftig die Fetzen, die Dialoge sind witzig zu lesen.
Dee ist Daemons Schwester und freundet sich mit Katy an. Ich mochte Dee sofort, sie ist so ganz anders wie ihr Bruder.
Sie und Katy werden schnell Freundinnen, auch wenn es einige Personen gibt die das nicht gerade toll finden.

Als Leser merkt man schnell dass die Zwillinge Daemon und Dee ein Geheimnis umgibt. Ich möchte diese Geheimnis nicht verraten, weil es meiner Meinung nach ein bisschen die Spannung und das Rätseln nimmt.
Denn genau das hat mir so ein bisschen gefehlt, da ich eine Rezension zu dem Buch gelesen habe, wo das Geheimnis gelüftet wurde.
Aber auch wenn ich wusste was das Geheimnis der Geschwister ist, war es durch aus spannend die Geschichte zu lesen. Nach und nach mehr zu erfahren, nach und nach alles zu durch schauen. Auch wie Katy das Geheimnis erfährt und das hin und her zwischen ihr und Daemon ist einfach nur interessant.

Die Autorin hat einen locker, leichten Schreibstill. Sie Seiten fliegen nur so dahin und schnell ist man mit der Geschichte durch.
Ich mag ihre Dialoge zwischen den Personen und auch ihre realistische Szenendarstellung. Dadurch kann man sich alles viel realer vorstellen. Es macht einfach Spaß das Buch zu lesen und ich bin jetzt schon gespannt auf den nächsten Teil, der ja leider erst im November erscheint.

Fazit:

Dieser Band ist ein gelungener Auftakt der Reihe. Katy und Daemon sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere und machen das Buch dadurch nur noch interessanter. Die Geschichte besticht durch Spannung, Freundschaft und „Feindschaft“. Zwischen Katy und Daemon fliegen sowohl die Fetzen, als auch die Funken. Das spürt man zwischen den Zeilen. Das Geheimnis um die Geschwister ist interessant und gut umgesetzt. Der erste Band macht auf jeden Fall Lust auf mehr und ich freue mich deswegen schon auf den nächsten Band. Deswegen gibt es für diese Buch 5 Sterne plus / Top Bewertung.

Die Buchreihe:

Band 1: Obsidian. Schattendunkel
Band 2: Onyx. Schattenschimmer
Band 3: Opal. Schattenglanz
Band 4: Origin. Schattenfunke (Dezember 2015)
Band 5: Opposition. Schattenblitz (April 2016)

5 comments

  1. Favola says:

    Hey Nadine

    Ich habe „Obsidian“ im Juni gelesen und dieser Auftakt zur Reihe war wirklich sehr unterhaltsam und ein richtiger Pageturner. Mir hat vor allem auch die Aufmachung super gefallen – einmal etwas anderes.
    Ich bin schon sehr gespannt, wie es in Band 2 weiter gehen wird.

    lg Favola

Schreibe einen Kommentar