A Dragon’s Soul (The Dragon Chronicles 2) von Solvig Schneeberg

 

Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 253
Buchreihe: Ja (Teil 2)
Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2019
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Raven ist erschüttert. Nachdem die magische Akademie, ihr einstiger Zufluchtsort, bis auf die Grundmauern zerstört wurde, sucht sie Schutz in der Abgeschiedenheit der Highlands. Ihr Mentor Elion weicht nicht von ihrer Seite und treibt sie mit seiner unwiderstehlichen Art ein ums andere Mal an den Rand des Wahnsinns. Gemeinsam mit ihm und ihrem Bruder Zane versucht Raven ihre Drachengestalt endlich zu kontrollieren. Aber Raven unterschätzt das Feuer, das in Zane lodert. Angetrieben von Rache will er ihren gemeinsamen Feind stellen.

Meine Meinung:

Nachdem die Akademie zerstört wurde, werden die restlichen Schüler nach London geschickt. Für Raven, ihren Gefährten Elion und ihren Bruder Zane geht es zusammen mit Georg zu ihrem Familiensitz. Diesen Raven und Zane wieder aufzubauen und Leben einzuhauchen. Dabei müssen Sie aber auch lernen wie man sich in einen Drachen verwandelt.
Gar nicht so einfach, den plötzlich stehen die Sky und Chain vor der Tür. Sie wurden geschickt um den Vater von Raven und Zane zu töten.

Der Anfang des zweiten Teils hat mich mehr als verwirrt und ich wusste nicht so richtig um ob ich hier richtig bin. Mit Sky und Chain werden zwei neue Charaktere eingeführt und das Buch erzählt plötzlich aus der Sicht und Sky. Das war am Anfang mehr als verwirrend. Ich brauchte daher auch ein bisschen bis ich in die Geschichte rein gekommen bin.

Sky ist eine Auftragskillerin, sie bekommt eine Aufgabe und erfüllt diese. Anfangs ist niemand begeistert als sie und Chain auftauchen. Aber mit der Zeit werden die anderen wärmer mit ihr. Sky ging mir Anfangs mit ihrem Verhalten etwas auf die Nerven, aber mit der Zeit wurde das besser. Man merkt schnell das sie sich zur Zane interessiert, auch wenn sie das selber noch nicht zeigen will.

In diesem Buch geht es auch mehr um Zane, viele Kapitel sind aus seiner Perspektive verfasst und so erfährt man mehr über ihn. Das fand ich wirklich interessant.
Zane kann stur sein, aber er beschützt die die er liebt um jeden Preis. Anfangs geht ihm Sky einfach nur auf die Nerven und dann immer mehr unter die Haut.

Natürlich spielt auch Raven wieder eine wichtige Rolle, aber es gibt weniger Kapitel aus Ihrer Sicht. Raven entwickelt sich immer mehr zur Anführerin auch wenn sie das selber nicht so wahr haben will. Aber ihre Entwicklung macht mir auch etwas Sorgen, daher bin ich wirklich gespannt wie es weiter geht.

Ach und Georg, irgendwie regt dieser Charakter mich ein bisschen auf. Er verschweigt so viel, dabei will er ja eigentlich helfen. Aber da wäre es meiner Meinung nach besser den Mund auf zu machen.

Der zweite Band konnte mich nicht ganz so packen wie der erste. Das lag aber auch daran das ich Anfangs wirklich verwirrt war und dachte ich sei in der falschen Geschichte gelandet. Aber nach und nach konnte sich das Buch entwickeln und es wurde interessant. Daher bin ich wirklich gespannt wie es weiter geht. Das Ende hat auf jeden Fall schon mal einen kleinen Einblick gegeben.

Fazit:

Der Einstieg in Band zwei fiel mir durch die Einführung der neuen Charaktere etwas schwer und hat mich verwirrt. Aber alles in allem konnte mich die Geschichte dann doch noch überzeugen und deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Die Buchreihe Reihe

The Dragon Chronicles 1: A Dragon’s Love
The Dragon Chronicles 2: A Dragon’s Soul
The Dragon Chronicles 3: A Dragon’s Fall
The Dragon Chronicles 4: A Dragon’s Home

Schreibe einen Kommentar