Die Gabe der Auserwählten: Die Chroniken der Verbliebenen von Mary E. Pearson

 

Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Seiten: 352
Buchreihe: Ja (Teil 3)
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2017
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Lias Kampf geht weiter

Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.

Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?

Meine Meinung:

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch Lia wurde dabei verletzt. Rafes Freunde sind zur Stelle und helfen Lia wieder auf die Beine zu bringen. Doch wegen ihrer Verletzung befinden sie sich noch immer in Venda. Doch Lia drängt auf eine baldige Abreise, denn ihre Gabe verheißt ihr nichts Gutes.
Rafe und seine Weggefährten wollen nach Dalbreck in ihre Heimat reiten, doch Lia spürt das Morrighan sie braucht. Aber Lia bleibt an Rafes Seite, im festen Glauben das er sie nach Morrighan bringt sobald sie den Stützpunkt in Dalbreck erreicht haben. Doch das war nie Rafes Absicht, Lia dagegen weiß genau dass sie gehen muss. Aber wird Rafe sie gehen lassen.

Ich muss zugeben dass ich mit dem zweiten Band ja so meine Probleme hatte, trotzdem wollte ich wissen wie es weiter geht und so griff ich auch zu Band drei. Und ich wurde nicht enttäuscht, den Band drei fand ich persönlich sehr viel interessanter.

Lia ist in diesem Band unglaublich dickköpfig, beweist aber wieder Mut und Stärke. Aber in Dickköpfigkeit steht Rafe ihr in nichts nach.
Den gerade auf Rafe wartet nach seiner Heimkehr ins eigene Land eine Überraschung, die sein Leben auf den Kopf stellt. Dabei möchte er Lia an seiner Seite haben, doch diese drängt es zurück nach Morrighan.

Aber natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Kaden, irgendwie hatte ich das gehofft. Aber ich war auf das wie und warum gespannt.

Die Geschichte wird wieder die meiste Zeit aus der Sicht von Lia erzählt, aber natürlich bekommen wir auch Kapitel aus der Sicht von Rafe, Kaden und nicht zu vergessen Pauline. Das verleiht der Geschichte einen wirklich interessanten rund um Blick.
Was mir allerdings ein bisschen fehlt ist die Tatsache mit der Gabe. Der Band heißt ja die Gabe der Auserwählten, aber meiner Meinung nach kommt sie immer noch zu kurz bzw. wird einfach zu wenig erwähnt. Das finde ich persönlich sehr schade.

Dieses Mal flieh mir das Lesen wesentlich einfacher, die Geschichte ist einfach interessanter und das Ende kam viel zu schnell. Allerdings macht das Ende wirklich neugierig auf den nächsten Band, den es gibt viele offene Fragen und ich hoffe sie werden alle in diesem Band beantwortet.

Fazit:

„Die Gabe der Auserwählten“ konnte mich wirklich überzeugen, nachdem ich von Band zwei doch eher enttäuscht war. Die Geschichte war wirklich interessant und macht Lust auf mehr, einzig die Sache mit der Gabe kam in meinen Augen zu kurz. Das tut der Geschichte selber aber keinen Abbruch, deswegen vergebe ich 5 Sterne.


„Die Chroniken der Verbliebenen“ Reihe:

Band 1: Der Kuss der Lüge
Band 2: Das Herz des Verräters
Band 3: Die Gabe der Auserwählten
Band 4: Der Glanz der Dunkelheit (erscheint im Frühjahr 2018)

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar