Fairies 4: Opalschwarz von Stefanie Diem

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 401
Buchreihe: Ja (Band 4)
Erscheinungsdatum: 2. November 2017
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

**Auch eine Fairy muss wachgeküsst werden…**
Die Welt ist eine andere geworden, als Sophie aus ihrem Todesschlaf erwacht. Ein undurchdringliches, dunkles Eis hat sich auf die Erde gelegt und die Menschen in unterirdische Städte vertrieben. Die Fairies gibt es nicht mehr, sie sind Gefangene eines traumlosen Schlafs. Sich in ihrem plötzlich menschlich gewordenen Körper zurechtzufinden, verlangt eine enorme Willenskraft, aber Sophie hält eisern an ihrem Plan fest, den verlorenen Prinzen zu finden und die Vergangenheit wiederherzustellen. Doch wer ist der wahre Prinz in dieser veränderten Welt? Und kann ein Kuss sie diesmal retten?

Meine Meinung:

Sophie erwacht in einem Krankenhaus und hat keine Ahnung was passiert ist, müsste sie nicht eigentlich tot sein. Und was ist mit Cayuga passiert?
Schnell erfährt Sophie das die Fairies in einen traumlosen Schlaf gefallen sind, die Körper sie beherbergt haben wieder zu normalen Menschen geworden sind und diese langsam aufwachen. Doch die Erde hat sich verändert, dunkel und unbewohnbar ist sie geworden. So dass sich die Menschen Städte unter der Erde errichtet haben.
Sophie kann das nicht akzeptieren, sie möchte die Engel und Urfairies finden, irgendjemand muss doch wissen wie man die Erde retten kann. Dann erfährt Sophie wie die Welt gerettet werden kann, doch kann ein Kuss das wirklich ausrichten?

Zuerst einmal muss ich sagen dass mir die Autorin mit dem Ende von Band drei mächtig den Boden unter den Füßen weg gerissen hat. Mit diesem Ende hatte ich absolut nicht gerechnet, ich war baff. Daher war ich wirklich gespannt wie es im Abschlussband weitergeht und was noch alles passiert.

Sophie hat lange geschlafen, doch Sophie weiß so kann das mit der Erde nicht bleiben und sie will wissen was los ist.
Sophie ist in diesem Band auf sich allein gestellt, Cayuga ist nicht mehr in ihr und so hat Sophie eigentlich keine magischen Fähigkeiten und muss allein zurechtkommen.
Ich finde in diesem Band zeigt sie unglaubliche Stärke und Willenskraft.

Aber natürlich ist Sophie nicht allein, es gibt ein Wiedersehen mit jede Mengen Charakteren, was mich wirklich gefreut hat. Und jeder einzelne davon ist wichtig.
Einige kennen wir so wie sie sind, aber andere sind wiederrum ganz anders, was mich völlig überrascht.
Ja die Autorin hat es hier wirklich geschafft mich mehrmals zu überraschen und natürlich rätseln wir alle ständig, wer ist der Prinz und man stellt jede Menge Spekulationen an, doch mit dem Ergebnis rechnet man am Ende dann doch nicht.

Fazit:

Natürlich konnte mich auch der Abschluss der Fairies Reihe wieder total überzeugen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die „Fairies“ Reihe

Band 1: Fairies: Kristallblau
Band 2: Fairies: Amethystviolett
Band 3: Fairies: Diamantweiß
Band 4: Fairies: Opalschwarz

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar