Stealing Three Kisses (Vernasch Mich 1) von Anna Katmore

 

Seitenzahl: 322
Buchreihe: Vernasch mich 1
Erscheinungsdatum: 3. November 2017
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Die Wette:

Drei Küsse.
Zwei davon muss das Mädchen beginnen – ein Mädchen, das meine Kumpels für mich aussuchen.
Mir bleiben etwas weniger als zwei Wochen.

Wenn ich es schaffe, bekomme ich die begehrte Rolle als Tristan.
Sollte ich scheitern, muss ich trotzdem auf die Bühne … als Isolde in Reizwäsche. Diese Blamage lassen mich die Jungs garantiert niemals vergessen.

Aber die Wette gewinne ich mit links. Zumindest dachte ich das, bis meine Freunde das schräge, neue Nachbarsmädchen als meine Eroberung festlegen. Pippi Langstrumpf in Pink! WTF?!

Ach, und habe ich schon erwähnt, dass ich in all der Zeit nicht mit ihr sprechen darf? Kein einziges Wort!

Meine Meinung:

Jace möchte unbedingt den Tristan im Stück „Tristan und Isolde“ spielen, doch da er einem Kumpel das Mädchen weg geschnappt hat, ist dieser alles andere als begeistert und verlangt eine Wette von ihm. Er muss ein Mädchen erobern und das ohne zu sprechen. Dabei muss es drei Küssen in der Öffentlichkeit geben, einer der von ihm aus geht und zwei von ihr. Dann wählen seine Kumpels auch noch Brinna aus, die gerade mit ihrer Freundin in die Nachbarwohnung einzieht. Und Brinna ist Anfangs alles andere als begeistert, schließlich spricht Jace mit ihr kein Wort, dafür aber mit allen anderen.

Jace hat es sich mit seinem Kumpel verscherzt, deswegen entsteht die Wette und Jace ist siegessicher. Doch die ganze Zeit gegenüber Brinna zu schweigen fällt ihm doch schwerer als gedacht. Eigentlich ist Jace ganz sympathisch und ein netter Kerl. So richtig verstehe ich aber nicht warum er sich auf die Wette einlässt.

Brinna ist mal ein ganz anderer Charakter, sie hat rosa Haare und kleidet sich anders. Sie steht total auf Disney und trägt auch meistens mindestens ein Disney teil. Brinna ist unglaublich nett, kann aber auch richtig ausbrechen wenn sie sauer ist. Ich hab sie wirklich schnell ins Herz geschlossen und es war nicht immer leicht, weil ich als Leser ja mehr wusste wie sie und sie so gar nicht verstehen kann warum Jace nicht mit ihr redet.

Anna Katemore hat es mal wieder geschafft mich zu entführen und zum Glück habe ich mir für diese Geschichte einen Tag gewählt wo mich keiner unterbrechen konnte. Denn ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und wollte einfach weiterlesen.
Die Idee ist interessant und wirklich lustig, auch wenn mir Brinna stellenweise wirklich leidgetan hat. Der Schreibstil ist wie immer locker und leicht, kaum angefangen hatte ich es durch.

Fazit:

Brinna und Jace sind zwei interessante Charaktere. Die Geschichte war lustig und auch ein bisschen traurig, aber ich habe sie verschlungen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe: Vernasch mich

Vernasch Mich 1: Stealing Three Kisses
Vernasch Mich 2: Was sich neckt, das liebt sich…

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar