In guten wie in schlechten Zeiten von E.M. Tippetts

 

Seitenzahl: 250
Buchreihe: Ja (Band 5)
Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2017
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Chloe hat alles: Sie führt eine glückliche Ehe mit Hollywood-Superstar Jason Vanderholt, ihr erstes gemeinsames Kind ist unterwegs und bald steht die Hochzeit ihrer besten Freundin Lori an, bei der sie die Trauzeugin sein wird. Die Belastungen der vergangenen Jahre liegen hinter ihr… beinahe.

Denn Chris Winters, Chloes Halbbruder, ist immer noch auf freiem Fuß, obwohl er der Hauptverdächtige in einem Doppelmord ist. Die Polizei hat nicht genug Beweise, um ihn zu überführen, aber Chloe ist sich sicher, dass er es war. Schließlich hat er auch versucht, sie umzubringen, als sie noch ein Kind war.

Als Chris anfängt, Lori zu verfolgen, ist Chloe außer sich und setzt alles daran, ihn ein für alle Mal hinter Gitter zu bringen. Sie hat das beste Sicherheitsteam, das man für Geld bekommen kann und trotzdem hat sie das Gefühl, dass ihnen etwas entgeht – und Fehler können in diesem Geschäft tödlich sein. Doch je gründlicher sie nachforscht, desto weniger passen die Puzzleteile zusammen.

Chloe bleiben nur wenige Wochen, um herauszubekommen, wie sie ihre beste Freundin schützen, die Hochzeit vor einer Katastrophe bewahren und Chris zurück ins Gefängnis schicken kann. Sie muss das Rätsel unbedingt lösen, bevor er erneut zuschlägt.

Meine Meinung:

Chloe ist schwanger und hat ihren Beruf aufgegeben, sehr zur Freude von Jason. Denn jetzt kann Chloe ihn bei seinen Filmprojekten begleiten. Die beiden befinden sich gerade in Island, als Chloe einen alarmierenden Anruf von ihrer besten Freundin bekommt. Ihr Halbbruder Chris ist bei Lori aufgetaucht, weil er nach Chloe sucht und ihre Hilfe will.
Plötzlich geschehen merkwürdige Dinge in Loris Leben, sie scheint verfolgt zu werden. Chloe hält nichts mehr in Island, sie fliegt sofort zurück und nimmt Lori bei sich auf. Doch Chris scheint ihr weiter nach zu stellen oder stimmt die Behauptungen, dass er verfolgt wird und um sein Leben bangen muss.

Es geht weiter mit Chloe und Jason und was mir in diesem Teil unglaublich gut gefällt, das beide wieder mehr Zeit miteinander haben. Das hat mir sonst etwa gefehlt.
Jason umschwärmt seine schwangere Frau und versucht so gut es geht für sie da zu sein. Chloe freut sich auf ihr Kind, aber ihren Arbeitsmodus kann sie nicht abschalten. Natürlich eilt sie ihrer Freundin sofort zur Hilfe. Doch es fällt ihr schwer, dass sie nicht aktiv mit arbeiten kann.

In diesem Teil geht es viel um Chris und als Leser rätselt man wirklich was mit ihm los ist bzw. warum er sich so verhält.
Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Beth und wir lernen Dr. Winters, den Vater von Chloe besser kennen.
Leider gibt es nur eine kurze Szene mit den Vanderholts, dabei finde ich diese Familie so toll und hätte gern mehr von Jasons Verwandtschaft gelesen.

E.M. Tippetts schafft es wie immer mich mit ihren Geschichten um Chloe und Jason zu begeistern, es ist interessant zu lesen wie es mit ihnen weiter geht und in dem Leben der beiden scheint es nie langweilig zu sein. Ich bin gespannt ob es noch einen Band geben wird.

Fazit:

Mit dem 5 Teil der „Nicht mein Märchen“ Reihe konnte mich E.M. Tippetts wieder überzeugen. Allerdings geht es mir in diesem Band zu viel um Chris und sein Problem. Ich würde mir einfach mal wieder eine Geschichte wünschen wo es nur um Jason und Chloe geht. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.


Die Buchreihe:


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar