Raven’s Blood. Pechschwarze Schwingen von Sylvia Steele

 

Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 353
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 28. April 2017
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…

Meine Meinung:

Vier Jahre ist es her, seitdem Alexa ihre Mutter und ihre Schwester bei einem Autounfall verloren hat. Vier Jahre seitdem ihr Bruder zum Militär gegangen ist und sie allein mit ihrem Onkel gelassen hat. Doch nun kommt Josh zurück und er ist nicht allein, sondern bringt seinen besten Freund Jake mit. Alexa ist fassungslos als er wieder vor ihr steht. Sofort kommen die alten Gefühle wieder hoch.
Zeitlich taucht immer wieder ein Rabe bei Alexa auf, sie fühlt sich ihm seltsam vertraut und er beruhigt sie. Alexa spürt das irgendwas im Busch ist, doch keiner will so richtig mit der Wahrheit heraus rücken.

Alexa studiert und lebt zusammen mit ihrem Onkel im Haus ihrer Mutter. Hier leben die Erinnerungen an sie und ihre Schwester. Das ihr Bruder vor vier Jahren einfach gegangen ist, hat sie hart mitgenommen. Aber noch mehr das Jake einfach gegangen ist.
Alexa ist ein eher ruhiger Charakter, was durch ihre Vergangenheit geschuldet ist. Sie kann aber auch stark und mutig sein.

Jake hat seinen Dienst bei der Army quittiert und ist wieder zurück. Schnell macht er klar, dass er mit Alexa zusammen sein will. Doch Jake ist ein Charakter mit vielen Geheimnissen. Auch Alexa merkt das er ihr etwas verheimlicht.

Neben den beiden spielen Josh, Alexas Bruder, ihr Onkel Rick und ihre beste Freundin Olivia wichtige Rollen in dieser Geschichte.

Anfangs hätte ich das Buch wirklich nur dem New Adult Genre zugeordnet. Es dauert schon seine Zeit bis auch der Fantasy Teil ins Spiel kommt. Für meinen Geschmack hätte, dass schon etwas früher sein können. Die Autorin lässt sowohl den Leser als auch Alexa ziemlich lange im Dunkeln tappen.
Die Autorin versteht es aber auch zu verwirren, so das man als Leser eigentlich nicht voraus ahnen kann was als nächstes passiert. So gab es einige Überraschungen.
Das Ende ist sehr offen und der Epilog macht neugierig auf die Fortsetzung.

Fazit:

Alles in allem hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Allerdings hätte der Fantasy Teil für meinen Geschmack etwas früher einsetzen können. Und ab dem Moment rückt das New Adult Genre total in den Hintergrund. Ich hätte mir hier einfach eine bessere Mischung gewünscht, deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar