Blaze (Die Elite 3) von Vivien Summer

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 423
Buchreihe: Ja (Band 3)
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2017
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…

Meine Meinung:

Malia wacht völlig allein im Krankenhaus auf, sie ist sich nicht sicher was passiert ist und warum sie noch lebt. Doch sie weiß das sie zurück zu den Rebellen muss, dabei trifft sie Chris wieder. Dieser überredet sie ins Krankenhaus zurück zu kehren. Dabei stoßen die beiden auf eine interessante Entdeckung.
Während dessen spitzt sich die Lage der Rebellen zu, sie müssen Kontakt zu den anderen Gruppen aufnehmen, dabei werden sie in ihrem Versteck aufgespürt. Es bleibt nur noch woanders hin zu siedeln. Doch werden sie auch da in Sicherheit sein.
Währenddessen entwickelt Christ einen Plan in dem Malia eine wichtige Rolle spielt, doch sie ist alles andere als begeistert.

Ich war wirklich gespannt wie der dritte Band weitergeht, da Malia im zweiten Band ja erschossen wird und in Chris Armen stirbt.
Außerdem war ich neugierig wer sie erschossen hat, das löst sich aber erst später auf und auf den Täter wäre ich auch nie gekommen.

Malia wacht also wieder auf, aber verändert hat sie sich nicht wirklich. Sie ist immer noch schüchtern und sehr ruhig. Was mir in diesem Teil aber besonders auf die Nerven ging, war wie sie Christ einfach immer hinter her schmachtet. Alles tut was er sagt und so gar nichts hinterfragt. Selten gibt es Moment wo sie im Ebenbürtig ist und das finde ich persönlich sehr schade.

Chris ist einfach Chris, wobei er mittlerweile auch zeigt das Malia ihm wichtiger wird. Auch wenn er das eigentlich nicht zu lassen will. Er ist eben ein Soldat und die dürfen keine Gefühle haben.

Die Geschichte schließt sofort an den dritten Band an, es geht direkt spannend weiter. Man ist sofort wieder in der Geschichte drin und auch in diesem Band kommt die Geschichte kaum zur Ruhe. Es passiert immer irgendwas und man ist froh wenn Malia und ihre Freunde mal Zeit zum durch schnaufen haben.
Das Ende macht auf jeden Fall wieder neugierig auf den nächsten Band.

Fazit:

Band drei ist genauso spannend wie seine Vorgänger. Allerdings geht mir Malia in Bezug auf Chris manchmal auf die Nerven. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.


„Die Elite“ Reihe

Band 1: Spark (Die Elite 1)
Band 2: Fire (Die Elite 2)
Band 3: Blaze (Die Elite 3)
Band 4: Dust (Die Elite 4)

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar