Auf ewig dein: Time School (Band 1) von Eva Völler

 

Verlag: one by Lübbe
Seiten: 384
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2017
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«

Meine Meinung:

Jose hat eine Zeitreise Akademie gegründet, Anna und Sebastiano als seine Lehrer angeheuert. Doch das ist für die beiden nicht ganz einfach. Mit Ole und Fatima, haben sie zwei sehr unterschiedliche Zöglinge. Und auf ihrem aktuellen Trip ins Jahr 1540 bringen sie ihren dritten Schützling Walter mit. Drei Charaktere die unterschiedlicher nicht sein könnten und die man an das neue Zeitalter erst gewöhnen muss.
Doch weiteres Unheil naht, Anna erhält Besuch aus der Zukunft, sie soll sich von Sebastiano trennen, denn sonst wird etwas Schlimmes passieren. Doch können die beiden sich voneinander fern halt oder können Sie die Zukunft vielleicht ändern.

Oh man wie hab ich mich gefreut als ich gesehen habe das es mit Anna und Sebastiano weiter geht. Anfangs hatte ich etwas Bedenken das die beiden nur Randfiguren werden, aber nein sie sind der Mittelpunkt der Geschichte.

Ich glaube zu Anna und Sebastiano muss man nicht mehr viel schreiben, wer die Zeitenzauber Reihe gelesen hat, kennt die beiden zu genügend. Wer sie nicht gelesen hat, kann trotzdem gern zum Buch greifen, denn man muss die Reihe nicht gelesen haben um mit dieser hier anzufangen.

Neben Anna und Sebastiano gibt es noch ihre drei Schüler Ole, der Sohn eines Wikingerhäuptlings. Fatima, eine orientalische Schönheit, aus dem Harem eines Schaichs und Walter, der am Hofe aufgewachsen ist. Wirklich drei unterschiedliche Charaktere, die im ersten Moment nichts gemeinsam haben. Jeder interessiert sich für andere Dinge, hat andere Manieren und Vorstellungen. Und doch tragen alle drei eine wichtige Rolle im Buch und tragen zum Verlauf der Geschichte dabei.

Aber sie sind nicht die einzigen Charaktere auf die wir treffen, weitere interessante Charaktere tauchen auf. Sowohl alte, als auch neue. Und gerade das macht die Geschichte sehr spannend. Wobei ich doch manches voraus ahnen konnte, was der Geschichte aber keinen Abbruch tut.

Auch mit dem Auftakt der Time School Reihe konnte mich Eva Völler überzeugen, es macht Spaß wieder mit Anna, Sebastiano und ihren Schülern auf Reisen zu gehen. Es gibt wieder einiges zu entdecken.
Was mir außerdem gut gefällt ist das jeder Band in sich abgeschlossen ist, so fiebert man zwar dem nächsten Band entgegen, aber ohne großen und gemeinen Cliffhanger.

Fazit:

Eva Völler konnte mich mit ihrem Auftakt zu ihrer Time School Reihe von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Daher vergebe ich 5 Sterne.


Die Zeitenzauber Reihe:

Band 1: Die magische Gondel
Band 2: Die goldene Brücke
Band 3: Das verborgene Tor

Die Time School Reihe:

Band 1: Auf ewig dein
Band 2: Auf ewig mein (erscheint im Herbst 2017)
Band 3: Auf ewig uns (erscheint im Sommer 2018)

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar