Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verbliebenen von Mary E. Pearson

 

Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Seiten: 448
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2017
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen …

Meine Meinung:

Lia ist die erst geborene Tochter im Königshaus Morrighan und soll deswegen eine Gabe besitzen. Mit gerade Mal 17 soll sie verheiratet werden, an einen Prinzen den sie noch nie gesehen hat. Doch an ihrem Hochzeitstag flieht sie zusammen mit ihrer Freundin Pauline, die beiden verwischen ihre Spuren und fliehen in den Ort wo Pauline aufgewachsen ist. Dort werden sie von einer Freundin von Paulines Mutter aufgenommen.
Lia hilft fortan in der Taverne und trifft eines Abends auf zwei Männer die sofort ihre Aufmerksamkeit auf sie ziehen. Da beide länger bleiben merkt Lia schnell, dass sie beide mag. Doch sie ahnt nicht wer die beiden sind, den einer davon ist ein Attentäter der ausgesandt wurde um sie zu töten, der andere ist der Prinz, der wissen will wer die Frau ist, die ihn vor dem Altar stehen lassen hat.

Lia hat eine große Klappe, die sie wohl früher am Königshof schon das eine oder andere Mal in Schwierigkeiten gebracht hat. Sie ist eben nicht die typische Prinzessin, sondern ganz anders. So findet sie sich nach ihrer Flucht wunderbar in ihr neues Leben ein und ist sich für keine Arbeit zu schade. Lia schließt man daher schnell ins Herz.

Aber auch ihre beste Freundin Pauline gewinnt schnell das Herz des Lesers. Sie ist wirklich immer zur Stelle wenn Lia sie braucht und hilft ihr wo sie kann. Die beiden sind mehr wie Schwestern.

Und dann gibt es noch Kaden und Rafe – die beiden jungen Männer die nach Lia suchen. Einer ein Prinz, der andere ein Attentäter. Und lang weiß man nicht wer, wer ist. Und ich hab wirklich lange gegrübelt wer denn wer sein könnte.
Die Autorin versteht es hier wirklich mit dem Leser zu spielen, denn die Geschichte spielt nicht nur aus der Sicht von Lia, sondern eben auch aus der Sicht vom Attentäter, dem Prinzen, es gibt Sichten von Kaden und von Rafe. Und dabei schafft die Autorin es wirklich lange das Geheimnis zu wahren und die Identität der beiden jungen Männer zu verschleiern. Aber gerade das macht sie Geschichte so spannend. Ich glaube allein aus der Sicht von Lia wäre die Geschichte recht langweilig gewesen.

Ja nun zu Rafe und Kaden – beide zeigen schnell Interesse an Lia. Und ich konnte beide Anfangs nicht einschätzen, weil ich halt nicht wusste wer wer ist. Einen der beiden mochte ich dann recht schnell, der andere verdiente sich seine Sympathien erst langsam bei mir. Und irgendwann hatte ich mir meine Meinung gebildet und war trotzdem noch unsicher.

Leider fehlt mir in diesem Teil ein bisschen die Spannung und ich hoffe da auf die Folgebände und das diese hier dann etwas mehr Spannung in die Geschichte bringen. Zum Glück ist es ja nicht mehr ganz so lange bis der zweite Band erscheinen soll.

Fazit:

Der Kuss der Lüge ist ein interessanter Auftakt, bei dem die Autorin einem viel zu rätseln gibt. Da mir allerdings ein bisschen die Spannung fehlte, vergebe ich 4 Sterne für diesen ersten Teil.


„Die Chroniken der Verbliebenen“ Reihe:

Band 1: Der Kuss der Lüge
Band 2: Das Herz des Verräters
Band 3: Die Gabe der Auserwählten (erscheint im Herbst 2017)
Band 4: Der Glanz der Dunkelheit (erscheint im Frühjahr 2018)

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

  1. Ruby says:

    Hey meine Liebe,

    mir hat die Story insgesamt auch ganz gut gefallen, wobei auch mir die Spannung und vor allem die Fantasy etwas gefehlt hat. Ich hatte mir gluabe einfach etwas anderes darunter vorgestellt. aber mal schauen, wie es sich noch entwickeln wird 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

Schreibe einen Kommentar