Last Year’s Mistake von Gina Ciocca

 

Verlag: cbt
Seitenzahl: 352
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2017
Bewertung: 5 Sterne 

Kurzbeschreibung:

Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?

Meine Meinung:

Kelsey und ihre Familie sind umgezogen und Kelsey hat ihr altes Leben hinter sich gelassen. Endlich hat sie Freunde und ist glücklich mit ihrem Freund Ryan. Doch dann taucht David wieder in ihrem Leben auf. Der David der früher ihr bester Freund war und für den sie doch mehr empfunden hat. Kelseys Gefühle überschlagen sich, den sie ist doch mit Ryan glücklich und will das eigentlich auch bleiben.

Diese Geschichte spielt abwechselnd in der Gegenwart und der Vergangenheit. So erfahren wir in der Vergangenheit wie Kelsey und David sich kennen gelernt haben und was sie zusammen durch gemacht haben.
In der Gegenwart wie sie sich begegnen und das irgendwas zwischen ihnen steht, was das genau ist, erfahren wir erst sehr spät.

Es war wirklich interessant Kelsey durch die zwei Zeiten kennen zu lernen, in der Vergangenheit tat sie mir zum Beispiel unglaublich leid, wegen dem wie die Menschen mit ihr umgehen.
In der Gegenwart hätte ich sie ab und an einfach gern geschüttelt, trotzdem mochte ich sie richtige gern.

Bei David war ich mir da in beiden Zeiten unsicher. Ich weiß einfach nicht wie ich sein Verhalten beschreiben soll und ob ich sein Vorgehen sowohl damals wie heute gut finde. Das warum würde aber zu viel über die Geschichte verraten.

Die Geschichte konnte mich sehr gut unterhalten, sie ist leichte Kost und es macht Spaß die Geschichte zu lesen ohne groß den Kopf einschalten zu müssen.
Die Autorin hat es hierbei geschafft, das ich richtig mit Kelsey mitfühlen konnte und sie teilweise auch sehr gut verstehen konnte und das in beiden Zeiten. Die Seiten fliegen daher nur so dahin und man will eigentlich nur wissen, was genau vorgefallen ist.

Fazit:

Davids Verhalten in der Vergangenheit und der Gegenwart stört mich sogar jetzt noch nachdem ich das Buch beendet habe. Allerdings konnte mich die Geschichte unterhalten und ich habe sie gern gelesen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

Schreibe einen Kommentar