Göttlich verdammt von Josephine Angelini

Verlag: Dressler
Seiten: 494
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: Mai 2011
Bewertung: 4 Sterne
Nachdem Amazon mir zum gefühlt 100-mal eines dieser Bücher aus der Trilogie vorgeschlagen hat, dachte ich mir jetzt muss du dir diese Trilogie doch mal genauer anschauen.
Natürlich fängt man bei einer Trilogie mit dem ersten Band an, in diesem Fall ist das „Göttlich verdammt.“

Kurzbeschreibung:

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Helen und ihre beste Freundin Claire hoffen, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint auch eine Verbindung zwischen Helen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach: Lucas und Helen sind Halbgötter und dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

Meine Meinung:

Halbgötter? Ich hab erst einmal die Stirn gerunzelt und die Seite mit dem Buch wieder weg geklickt, um sie dann zweite Tage später wieder fragend anzuschauen.
Okay, dachte ich mir, du kannst den ersten Teil ja mal lesen und brauchst die anderen zwei ja nicht lesen wenn sie dir nicht gefallen.
Also fing ich an, Anfangs hab ich ein paar Mal den Kopf über Helen geschüttelt, aber es kam mir nie der Gedanke das Buch beiseite zu legen. Irgendwann fand ich die ganze Sache um die Halbgötter recht interessant, was zum Teil an den Delos Kinder und auch an Helen lag.
Anfangs können Sie die Delos Kinder und Helen nicht ausstehen, sie wollen sich sogar gegenseitig töten. Doch dann retten sich Lucas und Helen gegenseitig das Leben und beginnen sich langsam in einander zu verlieben. Doch diese Liebe darf nicht sein.
 
Die letzten Bücher die ich gelesen habe, waren alle in der Ich-Form geschrieben, weswegen mir es am Anfang schwer fiel in dieses Buch etwas rein zu kommen. Doch irgendwann habe ich das auch geschafft, außerdem gefällt mir es sehr gut wenn man die Geschichte nicht immer nur von einer Seite her erfährt, sondern auch von den anderen etwas mit bekommt.
 
Das Buch endet natürlich mit einem Cliffhanger und will so schnell wie möglich den zweiten Band lesen. Gut das ich diese Trilogie angefangen habe, nachdem alle Bände schon heraus sind, so muss ich nicht auf einen weiteren Band warten. So was habe ich noch nie gern gemacht, wenn ich von einer Geschichte fasziniert war.
 
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen, es ist spannen geschrieben. Die Geschichte dahinter ist toll, Spannung, Abenteuer und ein bisschen Romantik. Aber ein bisschen was hat mir gefehlt, ich hab Bücher gelesen, da habe ich mehr dabei gefühlt / gespürt. Deswegen nur 4 Sterne.

Die Göttlich Trilogie

Band 1: Göttlich verdammt
Band 2: Göttlich verloren
Band 3: Göttlich verliebt

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar