Secret Elements: Im Bann der Erde von Johanna Danninger

 

Verlag: Impress
Seitenzahl: 220
Buchreihe:  Ja (Teil 2)
Erscheinungsdatum: 3. November 2016
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

Die 17-jährige Jessica hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde…

Meine Meinung:

Jay ist nach dem Vorfall mit der Füchsin immer noch krankgeschrieben, doch sie will endlich etwas unternehmen und lernen das Wasser mit Hilfe des Orinion zu beherrschen. Doch dabei steht sie sich am meisten selber im Weg, den sie kann keinen klaren Gedanken fassen.
Außerdem muss sie die anderen Elemente ja noch finden und Lee ist dabei immer noch nicht begeistert, dass sie die Trägerin ist und nicht das tut was er sagt. Denn er sieht in ihre eine Gefahr für andere.

Jay ist reifer als im ersten Teil. Dadurch dass sie die Anderswelt nicht kennt, geht sie mit den Bewohnern anders um und schließt so Freundschaften, die z.B. für Lee völlig ungläubig sind.
Jay schließe ich durch ihre Art immer mehr in mein Herz, sie mag zwar manchmal ein Dickkopf sein, aber man hat sie richtig gern.

Lee ist wirklich undurchschaubar, auch in diesem Teil. Man versteht ihn einfach nicht und ich würde wirklich gerne wissen was in seinem Kopf vorgeht.

Ivan ist und bleibt mein Liebling, aber auch der Rest von Team 8 ist toll. So z.B. Collin, wobei ich mich immer wieder frage, ob er mehr in Jay sieht.

Band zwei ist genauso spannend und aufregend wie der erste Teil. Man lernt zusammen mit Jay immer mehr von der Anderswelt kennen und es macht Spaß in diese Welt einzutauchen. Es gibt einfach so viel zu entdecken und ich bin schon wirklich gespannt wie es weiter geht. Die Seiten fliegen ja nur so dahin und kaum hat man begonnen, ist das Buch auch wieder viel zu schnell zu Ende.

Fazit:

Auch der zweite Teil konnte mich wieder total begeistern. Johanna Danninger schafft es einfach mich total mit zu nehmen und zu verzaubern. Da kann ich doch nur die Top Bewertung / 5 Sterne plus geben.


Die Buchreihe:


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar