Verrat im Zombieland von Gena Showalter

 

Verlag: HarperCollins
Seitenzahl: 432
Buchreihe: Ja (Teil 4)
Erscheinungsdatum: 18. Juli 2016
Bewertung: 5 Sterne
Hier bestellen!

Kurzbeschreibung:

„Du musst helfen!“ Zombie-Jäger Ashton „Frosty“ traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sie wirkt so lebendig, dabei ist sie doch bei der letzten monumentalen Schlacht gegen Anima Industries gestorben. Sofort geht er zu dem Ort, den Kat ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die miese Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraß vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, müssen er, Ali Bell und ihr Freund Cole umdenken. Bevor es für die Zombie-Jäger zu spät ist. Und für die Welt.

Meine Meinung:

Frosty trauert immer noch Kat hinterher, er lässt sich gehen und nimmt kaum noch am Leben seiner Freunde teil. Doch dann taucht Kat plötzlich als Zeugin bei ihm auf und schickt ihn zu einer in Not steckenden Zombiejägerin. Frosty ist alles andere als begeistert als er erfährt das er gerade Milla geholfen hat, die mit verantwortlich für Kats Tod ist. Sofort will er wieder weg von Milla, doch dann bietet Kat ausgerechnet Milla, das diese Frosty beschützen soll. Milla die ihre Schuld wieder gut machen will, weicht nicht von Frostys Seite. Und dabei ahnen die beiden noch nicht, dass ein alter Feind zu neuer Stärke zurück findet.

Ich will ehrlich sein, eigentlich war für mich die Reihe mit Band drei abgeschlossen. Ich wollte nicht weiterlesen und lange hatte ich mir auch fest vorgenommen nicht zu diesem Buch zu greifen. Doch dann entdeckte ich es bei Blogg dein Buch und irgendwie wurde ich doch neugierig und habe mich beworben.
Jetzt nachdem ich das Buch beendet habe bin ich froh es gelesen zu haben, denn es rundet die Geschichte noch mal auf eine ganze andere Weise ab. Und die letzten paar Kapitel sind wirklich super und ein süßes Zuckerchen für Fans von Ali und Cole. Mehr will ich aber nicht verraten.

Jetzt aber zu diesem Buch. Hier hält es die Autorin anders und schreibt nicht nur aus einer Sicht. Nein wir erhalten abwechselnd die Sicht von Frosty und Milla.

Frosty ist Anfangs alles andere als begeistert, als er erfährt das Milla ihn beschützen soll. Doch irgendwann gewöhnt er sich an sie. Vor allem da er dadurch seine Kat wiedersehen kann, die ihn als Zeugin besucht.
Milla hat ihren Bruder, ihre Freunde und andere Zombiejäger verraten. Sie würde alles tun um das wieder gut zu machen und als Kat sie bietet auf Frosty aufzupassen, sagt sie zu.

Frosty wie auch Milla sind zwei explosive Charaktere die hier aufeinander treffen. Beide haben ihren Kopf und wollen damit durch die Wand. Das macht die Geschichte gerade so interessant. Und man merkt schnell dass hier auch die Funken fliegen.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit den anderen Zombiejägern, was ein netter Bonus ist. Den Ali und Cole sind ja mit Frosty befreundet, auch wenn der Anfangs seine Freunde meidet.

Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft mich zu überzeugen und in die Zombiewelt eintauchen zu lassen. Dieses Mal eben in die von Frosty und Milla, aber das macht das Buch nicht weniger interessant.

Fazit:

Alles im allem ein schöner Zusatz für Fans der Reihe und es macht einfach Spaß noch mal in die Welt der Zombies einzutauchen. Außerdem sind die Anmerkungen und das Bonuskapitel am Schluss noch mal echte Highlights. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 4: Verrat im Zombieland

Vielen Dank an HarperCollins sowie an Blog dein Buch für das Rezensionsexemplar

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar