Nimm mich, großer Bruder von Terry Towers

Seiten der Printausgabe: 39
Erscheinungsdatum: 2. Juli 2013
Bewertung: 3 Sterne

Kurzbeschreibung:

Die 18-Jahre alte Violet ist noch Jungfrau. Sie ist schön, beliebt und hat sich für einen Mann aufgehoben – ihren Stiefbruder Brice. Als ihre Eltern für ein Wochenende das Haus verlassen, sieht Violet die Chance, Brice endlich herum zu kriegen. Sie will alles tun, was nötig ist, um ihren großen ach-so-sexy Bruder zu verführen.

Meine Meinung:

Endlich hat sich ihr Stiefbruder Brice von seiner Langzeitfreundin Rebekka getrennt und die Wege sind frei für Violet. Denn sie begehrt ihren Stiefbruder seit dieser bei ihnen eingezogen ist.
Als ihre Eltern dann auch noch übers Wochenende verreisen, will Violet diese Zeit nutzen um Brice zu verführen.

Violet ist wohl die typische Cheerleaderin, doch man kann das alles nur erahnen. Das Buch hat nämlich nicht wirklich eine Handlung. Das meiste wird nur am Rande behandelt, im Endeffekt geht es nämlich immer um das eine.
Ich hatte einen kleinen Erotikroman erwartet, der einen Handlung hat mit einem Tick Erotik, aber die Geschichte war genau anders herum. Erotik pur und ein Tick Handlung.

Die Kindle Edition hat nur 39 Seiten, deswegen habe ich das Buch auch unter die Kategorie Kurzgeschichten gesteckt.

Fazit:

Ich gebe der Geschichte 3 Sterne, man kann sie trotz der ganzen Erotik lesen. Aber es geht eben immer nur um das eine. Ich hätte mir gerne mehr Handlung gewünscht.

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar