Traummanncasting von Kelly Stevens

 

Verlag: Forever
Seiten: 212
Erscheinungsdatum: 15. Juli 2016
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Zwei Wochen Jamaica, um im Rahmen einer Casting-Show das Herz eines tollen Mannes zu erobern! Welche Frau würde sich nicht über diese Chance freuen? Maya. Nicht nur, dass sie unter falscher Identität an der Show teilnimmt, sondern der vermeintliche Traummann stellt sich als absoluter Macho heraus. Also setzt Maya alles daran, um frühzeitig auszuscheiden, scheitert jedoch immer wieder grandios. Stattdessen durchlebt sie turbulente Dates, Zickenkrieg und Entscheidungspartys – und verliebt sich tatsächlich: in den Kameramann Jayden, der fasziniert von der schüchternen Schönen ist, aber natürlich nichts von ihrer wahren Identität erfahren darf …

Meine Meinung:

Eigentlich wollte Mayas beste Freundin Jasmin für zwei Wochen nach Jamaica reisen um an einer Casting Show teilzunehmen. Doch dann bricht sie sich den Fuß und überredet Maya dazu statt ihr hin zu fliegen. Maya ist strikt dagegen, doch irgendwie schafft Jasmin es sie zu überreden und so findet sich Maya plötzlich auf Jamaica wieder.
Doch der vermeidliche Traumprinz entpuppt sich als Arsch und so setzt Maya alles daran damit er sie raus wirft, doch das passiert einfach nicht. Und so muss Maya weiterhin im Rennen bleiben und ihre Rolle spielen, doch dabei verliebt sie sich und das ausgerechnet in den Kameramann Jayden.

Maya ist ein sehr ruhiger Charakter, sie will eigentlich nicht vor die Kamera und hält sich auch während der Show meist im Hintergrund. Deswegen fragt man sich schon oft, warum nimmt sie doch teil? In erster Linie will sie die Show ja für ihre Masterarbeit nutzen. Und so verstellt sie sich vor allen anderen und lässt nur ab und zu Jayden ihr wahres Ich sehen.

Jayden ist Kameramann und erst gar nicht begeistert von dem Format dass er machen soll, aber schließlich sagt er zu. Schon am ersten Tag trifft er auf Maya und überlegt warum sie den an dieser Show teilnimmt. Dies beschäftigt ihn auch die ganze Zeit während des Drehs und dabei lernt er immer neue Seiten von Maya kennen.

Dieses Buch wird aus der Perspektive von mehreren Personen erzählt, zum größten Teil natürlich von Maya und Jayden. Aber auch andere Charaktere dürfen zu Wort kommen.
So haben wir einige Szenen von Sandra die für die Show verantwortlich ist. Wir erfahren ab und zu etwas von Traummann Marcel um den die Mädchen kämpfen und der mich ehrlich gesagt den Kopf hat schüttelt lassen.

Die Idee hinter der Geschichte fand ich einfach super interessant und das Buch sprach mich an. Ich kann mir wirklich vorstellen dass es stellenweise so zugeht wenn z.B. der Bachelor gedreht wird. Bei vielen Stellen musste ich einfach nur schmunzeln, wie sich der Traumtyp oder auch die Kandidatinnen unterhalten oder benommen haben.

Das Ende kam mir etwas zu abrupt und lässt bei mir einige unbeantwortete Fragen offen, was ich ehrlich gesagt sehr schade finde.

Fazit:

Die Geschichte war wirklich interessant zu lesen und gibt einige nette Einblicke. Vieles kann man sich wirklich so vorstellen und genug zum Lachen gibt es auch. Einzig das so viele Fragen offen bleiben, stört mich persönlich dann doch etwas. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

 

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

3 comments

Schreibe einen Kommentar