Nur ein kleiner Sommerflirt: Sommerflirt 1 von Simone Elkeles

Wieder eine Trilogie von Simone Elkeles? Die Fuentos Reihe hatte mich ja überzeugt, aber nach Leaving Paradiese und Back to Paradiese war ich eher skeptisch, mit diesen beiden Büchern konnte sie mich nicht überzeugen. Deswegen habe ich „Nur ein kleiner Sommerflirt“ auch etwas vor mich her geschoben. Doch schon am Anfang des Buches wusste ich, das ist der Anfang von etwas ganz tollem.

Verlag: cbt
Seiten: 288
Buchreihe: Ja (Teil 1 von 3)
Erscheinungsdatum: 9. April 2013
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!

Meine Meinung:

Ron, Amys Vater hat beschlossen sie zu seiner kranken Mutter nach Israel mit zu nehmen. Amy ist alles andere als begeistert, den sie sieht Ron ihren Erzeuger einmal im Jahr und plötzlich soll sie mit ihm und ihrer Großmutter die sie nicht einmal kennt den ganzen Sommer in Israel verbringen. In einem Kriegsgebiet? Amy will nicht mit, doch Amys Mutter setzt sich durch und so findet sich Amy kurze Zeit später in Israel vor dem Haus ihrer Großmutter und ihres Onkels wieder. Doch die wissen noch gar nicht das es Amy gibt.
Amys Cousine Osnat scheint sie von Anfang an nicht zu mögen und dann ist da auch noch Avi, der verdammt gut aussieht aber sie auch nicht wirklich leiden kann. Wie soll Amy nur diesen Sommer überstehen? Vor allem da sie immer wieder auf Avi trifft.

Amy ist irgendwie ein typisch amerikanischer Teenager, alles was sie von Israel weiß kennt sie aus dem Fernseher. Deswegen will sie auf keinen Fall in ein Kriegsgebiet reisen.
Doch selbst ihre beste Freundin gibt ihr den Rat, den Sommer mit ihrer Familie zu verbringen. Es geht alles so schnell das Amy nicht einmal ihrem Freund Mitch Bescheid geben kann.
In Israel gibt es einige amüsante Episoden mit Amy, immerhin befindet sie sich auf einer Schafsfarm. Die zweite eher ungewöhnliche Begegnung mit Avi ist z. B. sehr lustig und ich musste richtig schmunzeln.
Dann gibt es noch die gemeinsamen Freunde von Osnat und Avi, sie sich Amy gegenüber aber sehr freundlich verhalten und sie immer wieder gerne mitnehmen.
Von ihrer Familie wird sie auch freundlich aufgenommen und so gewöhnt Amy sich langsam an Israel.
Avi ist am Anfang sehr undurchsichtig und immer sehr unnahbar. Er hält Amy auf Abstand und ist nicht immer ganz nett zu ihr. Trotzdem hilft er ihr immer wieder.
Das Buch ist aus der Ich Perspektive geschrieben. Doch hier wird nur aus der Sicht von Amy geschrieben. Normalerweise schreibt Simone Elkeles ja abwechselnd aus der Sicht des Mädchen und des Jungen, aber hier war das nicht so und irgendwie hat das in diesem Roman einfach gepasst nur die Sicht von Amy zu lesen.
Nur ein kleiner Sommerflirt ist genau das richtig Buch für den Sommer. Der erste Teil ist sowohl lustig, als auch romantisch. Auch wenn die Liebe in diesem Buch erst sehr spät anfangt, was wahrscheinlich daran liegt das es ein drei Teiler ist.
Simone Elkeles hat mich mit ihrem Buch wieder total in ihren Bann gezogen, die Geschichte von Amy war interessant, vielleicht weil es auch nicht nur um Avi ging, sondern auf um ihre Beziehung zu ihrem Vater und ihrer neuen Familie. Ich bin wirklich schon auf den zweiten Teil dieser Trilogie gespannt.

Fazit:

Ein ideales Buch für den Sommer, das so richtig Sommergefühle hoch kommen lässt und in dem die Gefühle auch nicht so kurz kommen. Wieder mal ein schöner Roman von Simone Elkeles für den es 5 Sterne gibt.


Die Buchreihe:

Nur ein kleiner Sommerflirt (Teil 1)
Zwischen uns die halbe Welt (Teil 2)
Kann das auch für immer sein (Teil 3)


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar